Veranstaltungen

Othello: Othello Vh Ab6bd154Fr 14.02. 19:30

Othello

Landestheater Coburg, Großes Haus

Tragödie von William Shakespeare

Angestachelt von Othellos Fähnrich Jago hat der venezianische Senator Brabantio General Othello der Hexerei beschuldigt. Anders kann es sich der wütende Vater nicht erklären, dass sich seine Tochter Desdemona mit einem Kriegsherrn maurischer Abkunft eingelassen haben soll. Dem Dogen von Venedig droht der Verlust Zyperns. Sein bester Mann im Kampf gegen die türkische Flotte ist Othello. Wie könnte er da auf ihn verzichten? Im Kreuzverhör bekennen sich Othello und Desdemona zueinander und die heimlich in der Nacht geschlossene Hochzeit wird vom Dogen anerkannt. Othello begibt sich umgehend auf den Feldzug gegen die Türken. Desdemona folgt ihm nach.

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Februar 2020

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fly me to the Moon: Moon Vh 1e9da082Fr 14.02. 20:00

Fly me to the Moon

Coburg, Landestheater, Großes Haus

Revueabend

„Fly me to the moon … Fill my heart with song and let me sing forever more …“ – sofort hat man seine Stimme im Ohr, markant, energisch, aber auch von schmelzender Eleganz und Lässigkeit. Seine Fans nannten ihn bewundernd „The Voice“, für sie war er die unsterbliche Stimme Amerikas: Frank Sinatra, der Star des Swing, Pop und Jazz. Mit über 1.300 Songaufnahmen, 5.000 Konzerten, 60 Filmrollen, neun Grammys und einem Oscar sprengte er alle Superlative der Unterhaltungsbranche. Unvergessliche Songs wie „New York, New York“, „Strangers in the Night“ oder „My Way“ verhalfen ihm zu Weltruhm.

Landestheater Coburg, Premiere am 14. Februar 2020

Adresse:

Coburg, Landestheater, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

BBC CoburgSa 15.02. 19:00

BBC Coburg - Young Pikes Baunach

HUK-COBURG arena

Heimspiel 2. Basketball-Bundesliga PRO B Süd

Kompletter Spielplan

Adresse:

HUK-COBURG arena
96450 Coburg, Lautterer Höhe

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Michael A. Tomis: Tomis Vh 6867aba4Sa 15.02. 20:00

Michael A. Tomis

Coburg-Beiersdorf, Gasthof Zum Schwarzen Bären

Er ist Mitglied des oberfränkischen Kult-Trios „TBC“. Nun ist Michael A. Tomis auch wieder solo unterwegs. Am Samstag, den 15. Februar ist er mit seinem Programm „Wiedersehen macht Freude“ im „Schwarzen Bären“ in Beiersdorf zu genießen. In seiner „Retro-Comedy-Show“ bringt er die goldenen Jahrzehnte der Fernsehunterhaltung inklusive der Stars dieser Zeit zurück auf die Bühne. Eine augenzwinkernde Hommage an längst vergangene Fernseh-Abende!

Adresse:

Coburg-Beiersdorf, Gasthof Zum Schwarzen Bären
96450 Coburg, Rodacher Straße 275

Tickets:

09563 / 30820

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Schweig, Bub!: Schweig Bub Vh 63ea7c5aSo 16.02. 15:00

Schweig, Bub!

Landestheater Coburg, Großes Haus

Volksstück von Fitzgerald Kusz

Eine fränkische Familie feiert die Konfirmation des einzigen Sohnes. Nach der kirchlichen Zeremonie hat man sich zum Festessen versammelt – die ganze Familie mit Onkel, Tante, Cousine und weiteren Bekannten. Nur der Pfarrer lässt sich zum Leidwesen der Mutter nicht blicken. Zwischen Leberknödelsuppe und Festbraten wird viel geredet und der Alkohol fließt in Strömen. Nach und nach entgleitet die Atmosphäre, Konflikte zwischen den Familienmitgliedern werden hochgespült und die Anwesenden machen aus ihren Herzen keine Mördergrube. Nur Fritz, der Konfirmand, kommt nicht zu Wort ...

Landestheater Coburg, Premiere am 12. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fly me to the Moon: Moon Vh 1e9da082So 16.02. 20:00

Fly me to the Moon

Coburg, Landestheater, Großes Haus

Revueabend

„Fly me to the moon … Fill my heart with song and let me sing forever more …“ – sofort hat man seine Stimme im Ohr, markant, energisch, aber auch von schmelzender Eleganz und Lässigkeit. Seine Fans nannten ihn bewundernd „The Voice“, für sie war er die unsterbliche Stimme Amerikas: Frank Sinatra, der Star des Swing, Pop und Jazz. Mit über 1.300 Songaufnahmen, 5.000 Konzerten, 60 Filmrollen, neun Grammys und einem Oscar sprengte er alle Superlative der Unterhaltungsbranche. Unvergessliche Songs wie „New York, New York“, „Strangers in the Night“ oder „My Way“ verhalfen ihm zu Weltruhm.

Landestheater Coburg, Premiere am 14. Februar 2020

Adresse:

Coburg, Landestheater, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 18.02. 20:15

Jugend ohne Gott

Coburg, Kino Utopolis

Begleitend zum gleichnamigen Theaterstück in der Reithalle

Ödön von Horváth nahm in seinem Roman „Jugend ohne Gott“ von 1937 das Deutschland der Nationalsozialisten ins Visier und beschrieb am Beispiel eines Lehrers und seiner Schulklasse eine von Angst und Anpassung gezeichnete Gesellschaft auf dem Weg in die komplette  Entmenschlichung.

Der Film löst Horváths Szenario aus dem historischen Kontext. Er spielt in einer nahen Zukunft, in der alles auf Leistung und Effizienz ausgerichtet ist. Im Mittelpunkt der Handlung steht der eigenbrötlerische Junge Zach, der nur halbherzig am Hochleistungscamp, das Schüler für die Universität vorbereiten soll, teilnimmt. Trotz strengen Verbots trifft er sich lieber heimlich mit dem Mädchen Ewa, das illegal in den Wäldern der  Umgebung lebt. Als sein Tagebuch verschwindet kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall ...

VHS-Film der Woche | Deutschland 2017

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Coburger Autoren: Autoren Vh 620f1395Mi 19.02. 19:00

Lesung mit Florian Langbein

Coburg, Stadtbücherei

In der Coburger Stadtbücherei ist wieder Lesezeit! Florian Langbein ist Coburg geboren und in Neustadt aufgewachsen. Er hat Lehramt studiert und ist als Poetry-Slam-Poet deutschlandweit aufgetreten. 2015 siegte er bei den fränkischen Poetry Slam Meisterschaften und wurde 2017 bayrischer Vizemeister. Der 28-jährige ist sowohl in seinen Bühnentexten als auch in seinen Romanen oberfränkisch derb und direkt, politisch und satirisch. Am Mittwoch, den 19. Februar liest er in der Coburger Stadtbücherei aus seinem neuen Buch: „Friedensweide“.

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
96450 Coburg, Herrngasse17

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ballet rocks!: Ballet Vh F0475949Mi 19.02. 19:30

Ballet rocks!

Landestheater Coburg, Großes Haus

Eine Rock-Revue von Mark McClain | Mit Musik von The Beatles, The Rolling Stones, Bon Jovi u.a.

„I can't get no satisfaction!“ Raue Stimmen, harte Rhythmen, schreiende E-Gitarrenklänge − das war der revolutionäre neue Sound der 50er und 60er Jahre. Rockmusik als Ausdruck eines Lebensgefühls, als Synonym für Freiheit und Selbstbestimmung: wild, sexy und auch ein bisschen romantisch. Für viele wurde sie zur Ersatzreligion mit Musikern wie David Bowie, Jimi Hendrix und Led Zeppelin als Halbgötter. Trotz ihrer Kommerzialisierung steht die Rockmusik auch heute noch für Rebellion gegen überkommene Konventionen, für sexuelle Emanzipation, für die Vision einer freiheitsliebenden, toleranten Gesellschaft.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 26. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fly me to the Moon: Moon Vh 1e9da082Mi 19.02. 20:00

Fly me to the Moon

Coburg, Landestheater, Großes Haus

Revueabend

„Fly me to the moon … Fill my heart with song and let me sing forever more …“ – sofort hat man seine Stimme im Ohr, markant, energisch, aber auch von schmelzender Eleganz und Lässigkeit. Seine Fans nannten ihn bewundernd „The Voice“, für sie war er die unsterbliche Stimme Amerikas: Frank Sinatra, der Star des Swing, Pop und Jazz. Mit über 1.300 Songaufnahmen, 5.000 Konzerten, 60 Filmrollen, neun Grammys und einem Oscar sprengte er alle Superlative der Unterhaltungsbranche. Unvergessliche Songs wie „New York, New York“, „Strangers in the Night“ oder „My Way“ verhalfen ihm zu Weltruhm.

Landestheater Coburg, Premiere am 14. Februar 2020

Adresse:

Coburg, Landestheater, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 19.02. 20:15

Jugend ohne Gott

Coburg, Kino Utopolis

Begleitend zum gleichnamigen Theaterstück in der Reithalle

Ödön von Horváth nahm in seinem Roman „Jugend ohne Gott“ von 1937 das Deutschland der Nationalsozialisten ins Visier und beschrieb am Beispiel eines Lehrers und seiner Schulklasse eine von Angst und Anpassung gezeichnete Gesellschaft auf dem Weg in die komplette  Entmenschlichung.

Der Film löst Horváths Szenario aus dem historischen Kontext. Er spielt in einer nahen Zukunft, in der alles auf Leistung und Effizienz ausgerichtet ist. Im Mittelpunkt der Handlung steht der eigenbrötlerische Junge Zach, der nur halbherzig am Hochleistungscamp, das Schüler für die Universität vorbereiten soll, teilnimmt. Trotz strengen Verbots trifft er sich lieber heimlich mit dem Mädchen Ewa, das illegal in den Wäldern der  Umgebung lebt. Als sein Tagebuch verschwindet kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall ...

VHS-Film der Woche | Deutschland 2017

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Prinzessin auf dem Kürbis: Kuerbis Vh E601fbc9Do 20.02. 11:00

Die Prinzessin auf dem Kürbis

Landestheater Coburg, Großes Haus

Uraufführung

Kinderoper in vier Szenen von Roland Fister | Text von Heinz Janisch nach dem gleichnamigen Kinderbuch

„Prinzessin gesucht! Erbsenprinzessin, nein danke!“ steht auf einem Schild an der Burgmauer. Nachdem der Prinz bei der Hochzeit des Nachbarprinzen die berühmte Prinzessin auf der Erbse kennengelernt hat, steht für ihn fest: So eine zickige und zimperliche Prinzessin kommt ihm auf keinen Fall ins Schloss! Ermutigt durch das Schild versuchen zwei Prinzessinnen ihr Glück, aber der Prinz ist so unfreundlich, dass sie trotz der Bemühungen seines Dieners Drachenschreck schnell wieder das Weite suchen. Bis eines Nachts eine Prinzessin auftaucht, die sogar auf einem Kürbis schlafen kann …

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 20. Februar 2020

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Fulvio Bianconi: Glas Vh 988903b4Fr 13.09. bis So 19.04.

Fulvio Bianconi

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

Sonderausstellung: Die Sammlung Ursula und Rainer Losch

Der in Venedig tätige Künstler Fulvio Bianconi (1915–1996) hat über Jahrzehnte für verschiedene Glashersteller Gefäße, Objekte und Figuren entworfen. In unterschiedlicher Stückzahl wurden sie in die ganze Welt geliefert. Herausragend war dabei die Zusammenarbeit mit Paolo Venini, die zu mehreren Hundert Entwürfen geführt hat. In einem Zeitraum von dreißig Jahren hat das Sammlerehepaar Losch die weltweit umfangreichste und bedeutendste Sammlung mit gut 300 Werken von Fulvio Bianconi zusammengetragen. Sie ist nun dauerhaft in Coburg untergebracht und zum ersten Mal in ihrer ganzen Breite zu sehen.

Europäisches Glasmuseum

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
Rosenau 10, 96472 Rödental

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Albert & Victoria: Herkules Vh 420c0beeFr 15.11. bis So 22.03.

Herkules im Setzkasten

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Gipsabdrucksammlungen des 18. Jahrhunderts

Das kulturelle Leben des 18. Jahrhunderts war geprägt von flammender Begeisterung für Kunst und Kultur der Antike. Neben antiken Autoren, großen Bauten, Statuen und Vasen gerieten vor allem auch die winzigen Gemmen in den Blick – Schmucksteine, deren Bilderreichtum die Welt der Antike in besonderer Weise erschließt. Da die antiken Objekte höchst begehrt, aber für die wenigsten erschwinglich waren, entstand ein florierender Markt für detailgetreue Abbilder. Besonders beliebt waren maßstabsgetreue Abformungen in Gips, die die Plastizität des Objektes greifbar machten.

Die Studioausstellung präsentiert mit Gipsabdrucksammlungen antiker Gemmen ein überaus erfolgreiches, heute weitgehend vergessenes Reproduktionsmedium aus dem Zeitalter der Antikenbegeisterung. Ebenfalls zu sehen sind die gemeinsam mit den Abdrucksammlungen publizierten Kommentare, die heute in der  Landesbibliothek Coburg bewahrt werden. Die kunstvoll gearbeiteten Abdrücke und die reich illustrierten Kommentare zeigen eindrücklich, welche Wertschätzung und auch Prestige humanistischer Bildung in jener Epoche zukam.

Adresse:

Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

09561 / 8790

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Kleine Steine – große Passion: Lego Vh E6262542So 01.12. bis So 01.03.

Kleine Steine – große Passion

Coburg, Puppenmuseum

Legosteine – da werden Kindheitserinnerungen wach. In der Sonderausstellung „Kleine Steine – große Passion. Kreative Welten aus LEGO®-Steinen“ zeigt der Verein „Bricking Bavaria“ fantasievolle wie auch wirklichkeitsgetreue Modellbauten aus Tausenden bunten LEGO®-Steinen. Die Ausstellung ist vom 01. Dezember bis zum 09. Januar im Coburger Puppenmuseum zu bestaunen.

Beim LEGO-Mitmachtag am Sonntag, den 05. Januar können Kinder dann auch mit den Profis bauen und kreative Anregungen mit nach Hause nehmen. "Gibt es Leben auf dem Mond oder auf einem fremden Planeten?" heißt das Thema, bei dem eine eigene Stadt der Zukunft gebaut werden soll.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Länderverbindend – Coburg an der Burgenstraße Thüringen: Burgenstrasse Vh Ed9da572Heute bis So 10.01.2021

Länderverbindend – Coburg an der Burgenstraße Thüringen

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Studioausstellung

Die Veste Coburg – heute im Norden Bayerns – ist Teil dieser Kulturlandschaft und gehört deshalb auch der „Burgenstraße Thüringen“ an. Seit dem 14. Jahrhundert in wettinischem Besitz, sicherte sie fortan die sächsisch-thüringischen Territorien nach Süden hin ab. Bedeutung erlangte die Veste auch als kursächsische Nebenresidenz und nicht zuletzt als Stammsitz des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Coburg in Bayern“ nehmen die Kunstsammlungen der Veste Coburg 2020 speziell diese bleibenden Bezüge zu Thüringen in den Blick.

Die Studioausstellung zeigt Objekte, die jeweils charakteristisch für eine bestimmte Anlage sind. Zugleich wird das Burgenland Thüringen in seiner hohen baulichen Qualität und kulturgeschichtlichen Vielfalt vorgestellt.

Adresse:

Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

09561 / 8790

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Gravur - Back on Tour: Glasmuseum Vh 9491d8eaHeute bis So 08.11.

Gravur - Back on Tour

Europäisches Museum für Modernes Glas

Sonderausstellung des Glas Engraving Network

Das Europäische Museum für Modernes Glas stellt in einer Sonderausstellung aktuelle Arbeiten von über 40 in Europa tätigen Glasgraveurinnen und Glasgraveuren vor, die sich im Glas Engraving Network zusammengeschlossen haben. Präsentiert wird die ganze Bandbreite an Kaltglastechniken, die einen völlig neuen, innovativen Umgang mit einem der ältesten Dekorationsverfahren offenbart. Ergebnis sind inspirierte, qualitativ und konzeptionell anspruchsvolle Gefäße, Objekte, Skulpturen und Installationen, die den neuen Aufschwung innerhalb der Glasgravur dokumentieren.

Adresse:

Europäisches Museum für Modernes Glas
96472 Rödental, Rosenau 10

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Einzigartiges Neuseeland: Neuseeland Vh 255cbbe7Mo 11.05. bis So 26.07.

Einzigartiges Neuseeland

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung | Impressionen in Öl und Acryl von Steffi Rodigas

Lassen Sie sich in der Sonderausstellung mit Bildern von Seen und Vulkanen aus den Doubtful Sounds, vom Aoraki, dem höchsten Berg der neuseeländischen Alpen, von den berühmten Pancake Rocks, dem farbenprächtigen Hooker Valley und so manchem putzigen Tier in das „einzigARTige Neuseeland“ entführen!

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Vittorio Zecchin: Glas Vh D9fe448fHeute bis So 08.11.

Vittorio Zecchin

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Glas für Cappellin und Venini

Die Hauptausstellung auf der Veste Coburg widmet sich dem Werk des Malers, Graphikers und Designers Vittorio Zecchin (1878 – 1947), der in den 1920er Jahren in Venedig für Cappellin und Venini Glasgefäße von bestechender Eleganz entworfen hat. Die Kunstsammlungen zeigen in Kooperation mit Le Stanze del Vetro knapp 90 Glasobjekte, denen historische Vergleichsstücke aus dem Bestand der Kunstsammlungen gegenüber gestellt werden.

Adresse:

Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

09561 / 8790

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

100 Jahre Coburg bei Bayern: Coburg Bayern 100 Vh E0aea6ecHeute bis Mi 30.12.

100 Jahre Coburg bei Bayern

Coburg, "Rückert 3"

Eine Ausstellung des Staatsarchivs Coburg

Seit genau 100 Jahren ist Coburg nun ein Teil des Freistaats Bayern. Turbulente Tage waren darunter. Die Ausstellung möchte zeigen, welche Entwicklung das Coburger Land während der Zugehörigkeit zu Bayern genommen hat. Die ersten Stationen widmen sich der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt jedoch auf der Darstellung der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Obwohl von der innerdeutschen Grenze an drei Seiten eingeklemmt, nahm Coburg nach 1945 eine stetige Entwicklung. Landwirtschaft und Industrie modernisierten sich, Tourismus und große Bauprojekte veränderten das Stadtbild. Durch die kommunale Gebietsreform und die regelmäßigen Feierlichkeiten zum Anschluss an Bayern wuchs Coburg weiter nach Bayern hinein.

Schließlich veränderte die Wiedervereinigung von 1989/90 die politische Landkarte grundlegend  und gab Coburg eine ganze Reihe neuer Entwicklungschancen.

Adresse:

Coburg, "Rückert 3"
96450 Coburg, Rückertstraße 3

Tickets:

Zugang über Puppenmuseum

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google