Veranstaltungen

Othello: Othello Vh Ab6bd154Fr 14.02. 19:30

Othello

Landestheater Coburg, Großes Haus

Tragödie von William Shakespeare

Angestachelt von Othellos Fähnrich Jago hat der venezianische Senator Brabantio General Othello der Hexerei beschuldigt. Anders kann es sich der wütende Vater nicht erklären, dass sich seine Tochter Desdemona mit einem Kriegsherrn maurischer Abkunft eingelassen haben soll. Dem Dogen von Venedig droht der Verlust Zyperns. Sein bester Mann im Kampf gegen die türkische Flotte ist Othello. Wie könnte er da auf ihn verzichten? Im Kreuzverhör bekennen sich Othello und Desdemona zueinander und die heimlich in der Nacht geschlossene Hochzeit wird vom Dogen anerkannt. Othello begibt sich umgehend auf den Feldzug gegen die Türken. Desdemona folgt ihm nach.

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Februar 2020

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fly me to the Moon: Moon Vh 1e9da082Fr 14.02. 20:00

Fly me to the Moon

Coburg, Theater in der Reithalle

Revueabend

„Fly me to the moon … Fill my heart with song and let me sing forever more …“ – sofort hat man seine Stimme im Ohr, markant, energisch, aber auch von schmelzender Eleganz und Lässigkeit. Seine Fans nannten ihn bewundernd „The Voice“, für sie war er die unsterbliche Stimme Amerikas: Frank Sinatra, der Star des Swing, Pop und Jazz. Mit über 1.300 Songaufnahmen, 5.000 Konzerten, 60 Filmrollen, neun Grammys und einem Oscar sprengte er alle Superlative der Unterhaltungsbranche. Unvergessliche Songs wie „New York, New York“, „Strangers in the Night“ oder „My Way“ verhalfen ihm zu Weltruhm.

Landestheater Coburg, Premiere am 14. Februar 2020

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Fledermaus: Fledermaus Vh 0d915cc6Sa 15.02. 19:30

Die Fledermaus

Landestheater Coburg, Großes Haus

Komische Operette in drei Aufzügen von Johann Strauß | Text von Karl Haffner und Richard Genée nach der Komödie „Le Réveillon“ von Ludovic Halévy und Henri Meilhac

„Es lebe Champagner der Erste!“ Alle Figuren in diesem berühmten Dauerbrenner der goldenen Operettenära wollen vor allem eins: sich amüsieren. Den Höhepunkt bildet der Ball des Prinzen Orlofsky, bei dem jeder vorgibt etwas zu sein, was er nicht ist: Der Gefängnisdirektor Frank erscheint als „Chevalier Chagrin“, das Zimmermädchen Adele als Künstlerin Olga. Auch der honorable Gabriel von Eisenstein sucht als „Marquis Renard“ Ablenkung von seiner Frau Rosalinde und bandelt mit einer ungarischen Gräfin an – dumm nur, dass sich hinter deren Maske seine eigene Ehefrau verbirgt. Schuld ist natürlich der Champagner – oder aber die „Fledermaus“ alias Dr. Falke, der sich mit dieser Intrige für die vergangene Demütigung an Eisenstein rächen will …

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 9. November 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Schweig, Bub!: Schweig Bub Vh 63ea7c5aSo 16.02. 15:00

Schweig, Bub!

Landestheater Coburg, Großes Haus

Volksstück von Fitzgerald Kusz

Eine fränkische Familie feiert die Konfirmation des einzigen Sohnes. Nach der kirchlichen Zeremonie hat man sich zum Festessen versammelt – die ganze Familie mit Onkel, Tante, Cousine und weiteren Bekannten. Nur der Pfarrer lässt sich zum Leidwesen der Mutter nicht blicken. Zwischen Leberknödelsuppe und Festbraten wird viel geredet und der Alkohol fließt in Strömen. Nach und nach entgleitet die Atmosphäre, Konflikte zwischen den Familienmitgliedern werden hochgespült und die Anwesenden machen aus ihren Herzen keine Mördergrube. Nur Fritz, der Konfirmand, kommt nicht zu Wort ...

Landestheater Coburg, Premiere am 12. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fly me to the Moon: Moon Vh 1e9da082So 16.02. 20:00

Fly me to the Moon

Coburg, Theater in der Reithalle

Revueabend

„Fly me to the moon … Fill my heart with song and let me sing forever more …“ – sofort hat man seine Stimme im Ohr, markant, energisch, aber auch von schmelzender Eleganz und Lässigkeit. Seine Fans nannten ihn bewundernd „The Voice“, für sie war er die unsterbliche Stimme Amerikas: Frank Sinatra, der Star des Swing, Pop und Jazz. Mit über 1.300 Songaufnahmen, 5.000 Konzerten, 60 Filmrollen, neun Grammys und einem Oscar sprengte er alle Superlative der Unterhaltungsbranche. Unvergessliche Songs wie „New York, New York“, „Strangers in the Night“ oder „My Way“ verhalfen ihm zu Weltruhm.

Landestheater Coburg, Premiere am 14. Februar 2020

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ballet rocks!: Ballet Vh F0475949Mi 19.02. 19:30

Ballet rocks!

Landestheater Coburg, Großes Haus

Eine Rock-Revue von Mark McClain | Mit Musik von The Beatles, The Rolling Stones, Bon Jovi u.a.

„I can't get no satisfaction!“ Raue Stimmen, harte Rhythmen, schreiende E-Gitarrenklänge − das war der revolutionäre neue Sound der 50er und 60er Jahre. Rockmusik als Ausdruck eines Lebensgefühls, als Synonym für Freiheit und Selbstbestimmung: wild, sexy und auch ein bisschen romantisch. Für viele wurde sie zur Ersatzreligion mit Musikern wie David Bowie, Jimi Hendrix und Led Zeppelin als Halbgötter. Trotz ihrer Kommerzialisierung steht die Rockmusik auch heute noch für Rebellion gegen überkommene Konventionen, für sexuelle Emanzipation, für die Vision einer freiheitsliebenden, toleranten Gesellschaft.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 26. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fly me to the Moon: Moon Vh 1e9da082Mi 19.02. 20:00

Fly me to the Moon

Coburg, Theater in der Reithalle

Revueabend

„Fly me to the moon … Fill my heart with song and let me sing forever more …“ – sofort hat man seine Stimme im Ohr, markant, energisch, aber auch von schmelzender Eleganz und Lässigkeit. Seine Fans nannten ihn bewundernd „The Voice“, für sie war er die unsterbliche Stimme Amerikas: Frank Sinatra, der Star des Swing, Pop und Jazz. Mit über 1.300 Songaufnahmen, 5.000 Konzerten, 60 Filmrollen, neun Grammys und einem Oscar sprengte er alle Superlative der Unterhaltungsbranche. Unvergessliche Songs wie „New York, New York“, „Strangers in the Night“ oder „My Way“ verhalfen ihm zu Weltruhm.

Landestheater Coburg, Premiere am 14. Februar 2020

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Prinzessin auf dem Kürbis: Kuerbis Vh E601fbc9Do 20.02. 11:00

Die Prinzessin auf dem Kürbis

Landestheater Coburg, Großes Haus

Uraufführung

Kinderoper in vier Szenen von Roland Fister | Text von Heinz Janisch nach dem gleichnamigen Kinderbuch

„Prinzessin gesucht! Erbsenprinzessin, nein danke!“ steht auf einem Schild an der Burgmauer. Nachdem der Prinz bei der Hochzeit des Nachbarprinzen die berühmte Prinzessin auf der Erbse kennengelernt hat, steht für ihn fest: So eine zickige und zimperliche Prinzessin kommt ihm auf keinen Fall ins Schloss! Ermutigt durch das Schild versuchen zwei Prinzessinnen ihr Glück, aber der Prinz ist so unfreundlich, dass sie trotz der Bemühungen seines Dieners Drachenschreck schnell wieder das Weite suchen. Bis eines Nachts eine Prinzessin auftaucht, die sogar auf einem Kürbis schlafen kann …

Landestheater Coburg, Premiere am 20. Februar 2020

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Othello: Othello Vh Ab6bd154Do 20.02. 19:30

Othello

Landestheater Coburg, Großes Haus

Tragödie von William Shakespeare

Angestachelt von Othellos Fähnrich Jago hat der venezianische Senator Brabantio General Othello der Hexerei beschuldigt. Anders kann es sich der wütende Vater nicht erklären, dass sich seine Tochter Desdemona mit einem Kriegsherrn maurischer Abkunft eingelassen haben soll. Dem Dogen von Venedig droht der Verlust Zyperns. Sein bester Mann im Kampf gegen die türkische Flotte ist Othello. Wie könnte er da auf ihn verzichten? Im Kreuzverhör bekennen sich Othello und Desdemona zueinander und die heimlich in der Nacht geschlossene Hochzeit wird vom Dogen anerkannt. Othello begibt sich umgehend auf den Feldzug gegen die Türken. Desdemona folgt ihm nach.

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Februar 2020

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Otello darf nicht platzen: Otello Vh 0bc16675Heute 19:30

Otello darf nicht platzen

Landestheater Coburg, Großes Haus

Musical von Peter Sham (Buch und Gesangstexte) und Brad Carroll (Musik) nach der Komödie von Ken Ludwig | Deutsche Übersetzung von Roman Hinze

Der Albtraum jedes Operndirektors: Kurz vor der „Otello“-Vorstellung sagt der Startenor Tito Merelli ab – eine Ladung Schlaftabletten hat ihn außer Gefecht gesetzt. Was tun? Das Haus ist ausverkauft und vor allem die weiblichen Zuschauer erwarten sehnsüchtig den Auftritt von „Lo Stupendo“, wie sie Merelli bewundernd nennen. Max, der Assistent des Operndirektors, der insgeheim schon lange von einer Sängerkarriere träumt, sieht seine Chance gekommen. Kurzerhand übernimmt er die Hauptrolle in Verdis „Otello“. Erst scheint alles gutzugehen – bis Merelli aus dem Tiefschlaf erwacht …

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 18. Januar 2020

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ballet rocks!: Ballet Vh F0475949Morgen 19:30

Ballet rocks!

Landestheater Coburg, Großes Haus

Eine Rock-Revue von Mark McClain | Mit Musik von The Beatles, The Rolling Stones, Bon Jovi u.a.

„I can't get no satisfaction!“ Raue Stimmen, harte Rhythmen, schreiende E-Gitarrenklänge − das war der revolutionäre neue Sound der 50er und 60er Jahre. Rockmusik als Ausdruck eines Lebensgefühls, als Synonym für Freiheit und Selbstbestimmung: wild, sexy und auch ein bisschen romantisch. Für viele wurde sie zur Ersatzreligion mit Musikern wie David Bowie, Jimi Hendrix und Led Zeppelin als Halbgötter. Trotz ihrer Kommerzialisierung steht die Rockmusik auch heute noch für Rebellion gegen überkommene Konventionen, für sexuelle Emanzipation, für die Vision einer freiheitsliebenden, toleranten Gesellschaft.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 26. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Othello: Othello Vh Ab6bd154So 23.02. 15:00

Othello

Landestheater Coburg, Großes Haus

Tragödie von William Shakespeare

Angestachelt von Othellos Fähnrich Jago hat der venezianische Senator Brabantio General Othello der Hexerei beschuldigt. Anders kann es sich der wütende Vater nicht erklären, dass sich seine Tochter Desdemona mit einem Kriegsherrn maurischer Abkunft eingelassen haben soll. Dem Dogen von Venedig droht der Verlust Zyperns. Sein bester Mann im Kampf gegen die türkische Flotte ist Othello. Wie könnte er da auf ihn verzichten? Im Kreuzverhör bekennen sich Othello und Desdemona zueinander und die heimlich in der Nacht geschlossene Hochzeit wird vom Dogen anerkannt. Othello begibt sich umgehend auf den Feldzug gegen die Türken. Desdemona folgt ihm nach.

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Februar 2020

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google