Veranstaltungen

VHS_FilmDi 21.04. 20:15

Der geheime Roman des Monsieur Pick

Coburg, Kino Utopolis

Anlässlich der Coburger Literaturtage vom 18. bis 28. April

Keine Verfilmung von Literatur, sondern ein Film über Literatur. Über eine auf einer bretonischen Insel beheimatete „Bibliothek der abgelehnten Bücher“. Über ein neuentdecktes Manuskript, das dank der idealistischen Verlegerin Daphné
binnen kürzester Zeit zum Bestseller wird. Und über den misstrauischen Kritiker Jean-Michel, der bezweifelt, dass ein bretonischer Pizzabäcker einen solchen Erfolgsroman selbst geschrieben hat. Er weiß, dass bei der Vielzahl an Neuerscheinigen, die um die Gunst der Leser werben, manchmal ein werbewirksamer „Roman um den Roman“ wichtiger ist, als das Buch selbst. Kurzerhand begibt er sich auf Spurensuche und findet sich in einem Spiel um Wahrheit und Fiktion.

Eine amüsante Krimi-Komödie, die pointiert und gewitzt vom Literaturzirkus erzählt.

VHS-Film der Woche | Frankreich 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 22.04. 20:15

Der geheime Roman des Monsieur Pick

Coburg, Kino Utopolis

Anlässlich der Coburger Literaturtage vom 18. bis 28. April

Keine Verfilmung von Literatur, sondern ein Film über Literatur. Über eine auf einer bretonischen Insel beheimatete „Bibliothek der abgelehnten Bücher“. Über ein neuentdecktes Manuskript, das dank der idealistischen Verlegerin Daphné
binnen kürzester Zeit zum Bestseller wird. Und über den misstrauischen Kritiker Jean-Michel, der bezweifelt, dass ein bretonischer Pizzabäcker einen solchen Erfolgsroman selbst geschrieben hat. Er weiß, dass bei der Vielzahl an Neuerscheinigen, die um die Gunst der Leser werben, manchmal ein werbewirksamer „Roman um den Roman“ wichtiger ist, als das Buch selbst. Kurzerhand begibt er sich auf Spurensuche und findet sich in einem Spiel um Wahrheit und Fiktion.

Eine amüsante Krimi-Komödie, die pointiert und gewitzt vom Literaturzirkus erzählt.

VHS-Film der Woche | Frankreich 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

HSC 2000 Coburg – TSV GWD Minden: Hsc Logo D09cc377Fr 24.04. 20:00

HSC 2000 Coburg – HSG Konstanz

HUK-COBURG arena

Heimspiel des HSC 2000 Coburg in der 2. Handball-Bundesliga

Kompletter Spielplan

Adresse:

HUK-COBURG arena
96450 Coburg, Oudenaarder Str. 1

Tickets:

09561 / 7318500

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Sternstunde des Josef Bieder: Bieder Vh Bc17f466Fr 24.04. 20:00

Die Sternstunde des Josef Bieder

Coburg, Theater in der Reithalle

Revue für einen Theaterrequisiteur von Eberhard Streul

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.

Landestheater Coburg, Premiere am 4. Oktober 2019

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Schweig, Bub!: Schweig Bub Vh 63ea7c5aSa 25.04. 19:30

Schweig, Bub!

Landestheater Coburg, Großes Haus

Volksstück von Fitzgerald Kusz

Eine fränkische Familie feiert die Konfirmation des einzigen Sohnes. Nach der kirchlichen Zeremonie hat man sich zum Festessen versammelt – die ganze Familie mit Onkel, Tante, Cousine und weiteren Bekannten. Nur der Pfarrer lässt sich zum Leidwesen der Mutter nicht blicken. Zwischen Leberknödelsuppe und Festbraten wird viel geredet und der Alkohol fließt in Strömen. Nach und nach entgleitet die Atmosphäre, Konflikte zwischen den Familienmitgliedern werden hochgespült und die Anwesenden machen aus ihren Herzen keine Mördergrube. Nur Fritz, der Konfirmand, kommt nicht zu Wort ...

Landestheater Coburg, Premiere am 12. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fly me to the Moon: Moon Vh 1e9da082Sa 25.04. 20:00

Fly me to the Moon

Coburg, Theater in der Reithalle

Revueabend

„Fly me to the moon … Fill my heart with song and let me sing forever more …“ – sofort hat man seine Stimme im Ohr, markant, energisch, aber auch von schmelzender Eleganz und Lässigkeit. Seine Fans nannten ihn bewundernd „The Voice“, für sie war er die unsterbliche Stimme Amerikas: Frank Sinatra, der Star des Swing, Pop und Jazz. Mit über 1.300 Songaufnahmen, 5.000 Konzerten, 60 Filmrollen, neun Grammys und einem Oscar sprengte er alle Superlative der Unterhaltungsbranche. Unvergessliche Songs wie „New York, New York“, „Strangers in the Night“ oder „My Way“ verhalfen ihm zu Weltruhm.

Landestheater Coburg, Premiere am 14. Februar 2020

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 28.04. 20:15

Milchkrieg in Dalsmynni

Coburg, Kino Utopolis

Als Ingas Mann bei einem (scheinbaren) Unfall ums Leben kommt, scheint das Ende ihrer gemeinsam Farm endgültig gekommen zu sein. Um ihre Schulden zu tilgen, müsste Inga ihre Farm an die Kooperative verkaufen. Doch dann erfährt sie, dass Eyjólfur, der Leiter der Kooperative, ihren Mann wegen der hohen Schulden erpresst hat. Wütend postet sie auf Facebook über die Mafia-Methoden der Kooperative und wird sogar für das Fernsehen interviewt. Von diesen Entwicklungen ist Eyjólfur alles andere als begeistert und versucht zunächst mit Worten, bald aber auch mit Taten, Inga davon zu überzeugen, sich dem Willen der Kooperative zu beugen. Doch für Inga hat der Kampf gerade erst begonnen ...

Eine Revoluzzer-Komödie vor dem ernsten Hintergrund eines Kapitalismus, dessen Folgen auch im malerischen, beschaulichen Island zu spüren sind.

VHS-Film der Woche | Island, Dänemark, Deutschland, Frankreich 2020

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 29.04. 20:15

Milchkrieg in Dalsmynni

Coburg, Kino Utopolis

Als Ingas Mann bei einem (scheinbaren) Unfall ums Leben kommt, scheint das Ende ihrer gemeinsam Farm endgültig gekommen zu sein. Um ihre Schulden zu tilgen, müsste Inga ihre Farm an die Kooperative verkaufen. Doch dann erfährt sie, dass Eyjólfur, der Leiter der Kooperative, ihren Mann wegen der hohen Schulden erpresst hat. Wütend postet sie auf Facebook über die Mafia-Methoden der Kooperative und wird sogar für das Fernsehen interviewt. Von diesen Entwicklungen ist Eyjólfur alles andere als begeistert und versucht zunächst mit Worten, bald aber auch mit Taten, Inga davon zu überzeugen, sich dem Willen der Kooperative zu beugen. Doch für Inga hat der Kampf gerade erst begonnen ...

Eine Revoluzzer-Komödie vor dem ernsten Hintergrund eines Kapitalismus, dessen Folgen auch im malerischen, beschaulichen Island zu spüren sind.

VHS-Film der Woche | Island, Dänemark, Deutschland, Frankreich 2020

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Fledermaus: Fledermaus Vh 0d915cc6Sa 02.05. 19:30

Die Fledermaus

Landestheater Coburg, Großes Haus

Komische Operette in drei Aufzügen von Johann Strauß | Text von Karl Haffner und Richard Genée nach der Komödie „Le Réveillon“ von Ludovic Halévy und Henri Meilhac

„Es lebe Champagner der Erste!“ Alle Figuren in diesem berühmten Dauerbrenner der goldenen Operettenära wollen vor allem eins: sich amüsieren. Den Höhepunkt bildet der Ball des Prinzen Orlofsky, bei dem jeder vorgibt etwas zu sein, was er nicht ist: Der Gefängnisdirektor Frank erscheint als „Chevalier Chagrin“, das Zimmermädchen Adele als Künstlerin Olga. Auch der honorable Gabriel von Eisenstein sucht als „Marquis Renard“ Ablenkung von seiner Frau Rosalinde und bandelt mit einer ungarischen Gräfin an – dumm nur, dass sich hinter deren Maske seine eigene Ehefrau verbirgt. Schuld ist natürlich der Champagner – oder aber die „Fledermaus“ alias Dr. Falke, der sich mit dieser Intrige für die vergangene Demütigung an Eisenstein rächen will …

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 9. November 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Othello: Othello Vh Ab6bd154So 03.05. 18:00

Othello

Landestheater Coburg, Großes Haus

Tragödie von William Shakespeare

Angestachelt von Othellos Fähnrich Jago hat der venezianische Senator Brabantio General Othello der Hexerei beschuldigt. Anders kann es sich der wütende Vater nicht erklären, dass sich seine Tochter Desdemona mit einem Kriegsherrn maurischer Abkunft eingelassen haben soll. Dem Dogen von Venedig droht der Verlust Zyperns. Sein bester Mann im Kampf gegen die türkische Flotte ist Othello. Wie könnte er da auf ihn verzichten? Im Kreuzverhör bekennen sich Othello und Desdemona zueinander und die heimlich in der Nacht geschlossene Hochzeit wird vom Dogen anerkannt. Othello begibt sich umgehend auf den Feldzug gegen die Türken. Desdemona folgt ihm nach.

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Februar 2020

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 05.05. 20:15

Spielplatz Liebe - ein Kurzfilmabend

Coburg, Kino Utopolis

Fünf eigenwillige Love-Stories zeigen überraschende Beziehungsgeschichten frei nach dem Motto „Es kommt immer anders, als man denkt.“ Für unerwartete Wendungen im Liebesleben der Protagonisten sorgen eine kratzbürstige Muschi („Eigenwillige Miss M.“), ein veganes Baby („Spielplatz“), ein älteres Paar („Armadingen“), die liebere Kopie der Freundin („Konstruktion“) und eine Oma im Roadster („Er und Sie“).

Die Filme wurden kuratiert von der Plattform kurzfilmkino.de, die das Ziel verfolgt, künstlerisch herausragende Kurzfilme, die meist nur auf Filmfestivals gespielt werden, einem breiten Kinopublikum als abendfüllendes Programm zugänglich zu machen. „Spielplatz Liebe“ ist die erste Kompilation dieser Art.

VHS-Film der Woche | Deutschland

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 06.05. 20:15

Spielplatz Liebe - ein Kurzfilmabend

Coburg, Kino Utopolis

Fünf eigenwillige Love-Stories zeigen überraschende Beziehungsgeschichten frei nach dem Motto „Es kommt immer anders, als man denkt.“ Für unerwartete Wendungen im Liebesleben der Protagonisten sorgen eine kratzbürstige Muschi („Eigenwillige Miss M.“), ein veganes Baby („Spielplatz“), ein älteres Paar („Armadingen“), die liebere Kopie der Freundin („Konstruktion“) und eine Oma im Roadster („Er und Sie“).

Die Filme wurden kuratiert von der Plattform kurzfilmkino.de, die das Ziel verfolgt, künstlerisch herausragende Kurzfilme, die meist nur auf Filmfestivals gespielt werden, einem breiten Kinopublikum als abendfüllendes Programm zugänglich zu machen. „Spielplatz Liebe“ ist die erste Kompilation dieser Art.

VHS-Film der Woche | Deutschland

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Fulvio Bianconi: Glas Vh 988903b4Heute bis So 19.04.

Fulvio Bianconi

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

Sonderausstellung: Die Sammlung Ursula und Rainer Losch

Der in Venedig tätige Künstler Fulvio Bianconi (1915–1996) hat über Jahrzehnte für verschiedene Glashersteller Gefäße, Objekte und Figuren entworfen. In unterschiedlicher Stückzahl wurden sie in die ganze Welt geliefert. Herausragend war dabei die Zusammenarbeit mit Paolo Venini, die zu mehreren Hundert Entwürfen geführt hat. In einem Zeitraum von dreißig Jahren hat das Sammlerehepaar Losch die weltweit umfangreichste und bedeutendste Sammlung mit gut 300 Werken von Fulvio Bianconi zusammengetragen. Sie ist nun dauerhaft in Coburg untergebracht und zum ersten Mal in ihrer ganzen Breite zu sehen.

Europäisches Glasmuseum

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
Rosenau 10, 96472 Rödental

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google