Veranstaltungen

Familienführung: Floranora und der Zirkus des Lebens: Floranora 70e8e9e4Fr 14.07. 15:00 bis 15:30

Familienführung: Floranora und der Zirkus des Lebens

Coburg, Naturkunde-Museum

Familienführung: "Floranora und der Zirkus des Lebens"

zur Sonderausstellung: “Gesammelte Welten – Naturgeschichte im Herzogtum Coburg”

Es wird eine Familienführung angeboten, die sich an Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter richtet. Der Sammelleidenschaft der Coburger Herzöge, die Fossilien, Mineralien, Vögel, Schnecken, Pflanzen u. v. m. zusammentrugen, ist die Gründung des Naturkunde-Museums Coburg zu verdanken.
„Floranora“ alias Nora Meixner präsentiert Kindern und Erwachsenen diesen bunten „Zirkus des Lebens“ und erzählt Geschichten aus der Tierwelt. Zum Schluss darf jeder ein Tier mit acht Beinen basteln.

Adresse:

Coburg, Naturkunde-Museum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Zur Ethik der Erinnerung - Kultur im Fokus: Zur Ethik Der Erinnerung 8f4417e2Di 18.07. 18:00 bis 19:30

Zur Ethik der Erinnerung - Kultur im Fokus

Coburg, Andromedasaal der Landesbibliothek

"Zur Ethik der Erinnerung - Kultur im Fokus"

2005 wird das Holocaust-Mahnmal für die ermordeten Juden in Berlin fertig gestellt. Dem waren 17 Jahre heftigste Auseinandersetzungen in der Gesellschaft, der Politik und den Wissenschaften vorausgegangen. Das Beispiel zeigt: Das Ringen darum, was genau wie mit welcher Absicht erinnert werden soll, ist ein vielschichtiger, oft schmerzvoller Prozess. Erinnern wie Verdrängen ist ein aktives Handeln in der 
Gegenwart, in dem jede Generation neu mit der Frage nach ihrem Selbstverständnis, ihren Prägungen und ihrer Verantwortung konfrontiert wird. Weil Erinnern wie ein Brennglas ist, in dem sich menschliche Erfahrungen verdichten, hat sich in den historischen Kultur- und Sozialwissenschaften eine breite Diskussionen um „Erinnerungskultur“ entwickelt. Diese Konzepte sollen im Vortrag kurz beleuchtet und auf ihre ethischen Implikationen befragt werden.

Kultur im Fokus ist eine Veranstaltungsreihe der Kulturabteilung im Amt für Schulen, Kultur und Bildung der Stadt 
Coburg. 2023 liegt der Schwerpunkt auf dem Themenkomplex „Erinnerungskultur“.

Referent: Prof. (em.) Dr. Klaus Tanner, Universität Heidelberg

Adresse:

Coburg, Andromedasaal der Landesbibliothek
Schlossplatz 1
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Finger mit Augen - Augen als Finger: Finger Mit Augen 88b90e84Mi 19.07. 18:00

Finger mit Augen - Augen als Finger

Veste Coburg, Große Hofstube

Vortrag: "Finger mit Augen - Augen als Finger"

Die Wechselwirkung von Sehsinn und Tastsinn in Kunst und Wissenschaft der Frühen Neuzeit 

Begleitend zur Ausstellung "Die Ordnung der Dinge. Graphische Serien erklären die Welt"

Vortrag von Prof. Dr. Hans Körner (Düsseldorf)

Ein Gemälde des 17. Jahrhunderts, das den blinden Bildhauer Giovanni Gonnelli darstellte, zeigte den Porträtierten mit Augen an den Fingerspitzen. Wie Augen an die Finger geraten können, so kann das Auge zum Finger werden. Sehen und Tasten interagieren. Dies inspirierte zu pädagogischen Methoden der Verstärkung der Sinnenorgane und schlug mit einiger Konsequenz in pädagogischen Horror um.

Ort: Große Hofstube der Veste Coburg
Anmeldung: nicht erforderlich
Kosten: kostenfrei

Adresse:

Veste Coburg, Große Hofstube
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

... sie lebten vergnügt miteinander, immerda: Gabriele Koenig 70d731e9Do 20.07. 19:00

... sie lebten vergnügt miteinander, immerda

Coburg, Stadtbücherei

"... sie lebten vergnügt miteinander, immerda"

Märchenerzählabend in Wort, Bildern und Musik

Gabriele König stellt sich als Märchenerzählerin vor. Es sind Märchen für Erwachsene, die sicher nicht allen bekannt sind. Bebildert wird die Veranstaltung durch Kamishibai- und Pop-Up-Theater. Die musikalische Ausgestaltung hat der Gitarrist Harald Demetz übernommen.

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
Herrngasse 17
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Familienführung: Floranora und der Zirkus des Lebens: Floranora 70e8e9e4Fr 21.07. 15:00 bis 15:30

Familienführung: Floranora und der Zirkus des Lebens

Coburg, Naturkunde-Museum

Familienführung: "Floranora und der Zirkus des Lebens"

zur Sonderausstellung: “Gesammelte Welten – Naturgeschichte im Herzogtum Coburg”

Es wird eine Familienführung angeboten, die sich an Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter richtet. Der Sammelleidenschaft der Coburger Herzöge, die Fossilien, Mineralien, Vögel, Schnecken, Pflanzen u. v. m. zusammentrugen, ist die Gründung des Naturkunde-Museums Coburg zu verdanken.
„Floranora“ alias Nora Meixner präsentiert Kindern und Erwachsenen diesen bunten „Zirkus des Lebens“ und erzählt Geschichten aus der Tierwelt. Zum Schluss darf jeder ein Tier mit acht Beinen basteln.

Adresse:

Coburg, Naturkunde-Museum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Lesezeit im Quartier: Lesezeit 1dc27382Mo 24.07. 17:00 bis 18:00

Lesezeit im Quartier

Mediathek Neustadt

Lesezeit im Quartier

Ein gemeinschaftliches Vorlese-Projekt mit der AWO Quartiersentwicklung Neustadt für Bürgerinnen und Bürger ab 65

Lesezeit ist Wohlfühlzeit! Werden Sie Teil unserer kleinen Gruppe und lassen Sie sich in eine Welt der Fantasie, des Nachdenkens, des Lachens und Staunen entführen - je nach Motto der Veranstaltung. Sicher haben Sie es schon als Kind genossen, Geschichten vorgelesen zu bekommen.

Die Mediathek im Rathaus EG ist barrierefrei zugänglich. Wir bitten um telefonische Anmeldung unter 09568 81-136

Adresse:

Mediathek Neustadt
96465 Neustadt, Georg-Langbein-Str. 1

Tickets:

Eintritt frei, Anmeldung unter 09568 81-136

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Lisa Weichsel E7ff2d6fDo 27.07. 19:00

Lesung: Ist dort Licht am Horizont?

Coburg, Stadtbücherei

Lesung: Ist dort Licht am Horizont?
mit Lisa Weichsel

Hanna, 20 Jahre alt, wohnt in München in einer kleinen 1-Zimmer-Wohnung bei Ruth, einer Frau Mitte 60. Sie ist nicht nur ihre Vermieterin, sondern auch Freundin und Vertraute. Hanna studiert Kunst und arbeitet in einem Cafe um sich den Lebensunterhalt zu verdienen. Eines Novemberabends, der Winter hat Einbruch gehalten, rutscht Hanna auf dem glatten Gehweg aus und stürzt. Thomas ein scheinbar charmanter junger Mann eilt ihr zu Hilfe und bringt Hanna ins Krankenhaus. Hanna vergisst ihren Retter schnell, jedoch schleicht der sich wieder in ihr Leben. Ruth und Henri, Hannas bester Freund, sind begeistert von Thomas. Hanna zweifelt zunächst. Sie fühlt sich unwohl, bei so viel Aufmerksamkeit. Aber auch ihre Mutter ist hin-und weg von Thomas. Allte raten Hanna ihr Herz zu öffnen. Soll sie es wagen? Ein Schicksalsschlag bringt Hannas Welt ins Wanken und ihre Welt scheint sich zu verdunkeln. Wird sie es schaffen für sich selbst einzustehen?

Lisa Weichsel, 38 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern, Polizistin und Autorin wurde in Coburg geboren. Nach ihrer Ausbildung zog es die junge Frau zurück in ihre Geburtsstadt. Nach ihrem ersten Roman "Wie das Glück mich fand" und dem Kinderbuch "Hexe Rosalie und der verschwundene Edelstein", entstand nun ihr neuer Roman "Ist dort Licht am Horizont?". Ihre freie Zeit verbringt die Autorin am liebsten mit ihren beiden Kindern und ihrem Mann. Lisa Weichsel findet ihren Ausgleich zum Alltag beim Wandern in der Natur, beim Yoga, Malen oder Lesen.

Bei gutem Wetter findet die Lesung im Büchereigarten statt.

Platzreservierung unter stadtbuecherei@coburg.de oder Tel. 09561 / 89-1420

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
Herrngasse 17
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Familienführung: Floranora und der Zirkus des Lebens: Floranora 70e8e9e4Fr 28.07. 15:00 bis 15:30

Familienführung: Floranora und der Zirkus des Lebens

Coburg, Naturkunde-Museum

Familienführung: "Floranora und der Zirkus des Lebens"

zur Sonderausstellung: “Gesammelte Welten – Naturgeschichte im Herzogtum Coburg”

Es wird eine Familienführung angeboten, die sich an Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter richtet. Der Sammelleidenschaft der Coburger Herzöge, die Fossilien, Mineralien, Vögel, Schnecken, Pflanzen u. v. m. zusammentrugen, ist die Gründung des Naturkunde-Museums Coburg zu verdanken.
„Floranora“ alias Nora Meixner präsentiert Kindern und Erwachsenen diesen bunten „Zirkus des Lebens“ und erzählt Geschichten aus der Tierwelt. Zum Schluss darf jeder ein Tier mit acht Beinen basteln.

Adresse:

Coburg, Naturkunde-Museum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Lesung: Echolost: Echolost 58fd285eMo 31.07. 19:00

Lesung: Echolost

Coburg, Stadtbücherei

Lesung: Echolost
mit Daniela Geßlein, Gedichte von Willemina Preiß

Der neue Roman von Daniela Geßlein ist ein Mix aus Liebesdrama und Krimi:
Das Leben der jungen Carmen scheint perfekt. Sie arbeitet in ihrem Traumberuf als Historikerin, ist glücklich verheiratet und befindet sich gerade auf Urlaubsreise mit ihrem Mann Lot in Portugal. Sommer, Sonne, Sightseeing. Was könnte es Schöneres geben? Doch völlig unerwartet trennt er sich während der Fahrt von ihr und verschwindet vermeintlich spurlos. Und als ob die Trennung noch nicht schlimm genug wäre, wird sie von einer mysteriösen Pechsträhne verfolgt. Sie steht bald völlig mittellos da: ohne Geld, ohne Navi und Handy und vor allem: ohne ihren Fels in der Brandung, ihren Mann. Carmen ist fest davon überzeugt, dass ihr Partner sie nicht aus freien Stücken verlassen hat und riskiert alles, um ihn wiederzufinden.

Daniela Gesslein wurde 1981 in Lichtenfels, Oberfranken, geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie arbeitet im Hauptberuf als Fremdsprachenkorrespondentin und Exportleiterin. In ihrer Freizeit ist sie gerne in der Natur unterwegs, oder sie schreibt Gedichte, Kurzgeschichten und Romane. Am liebsten Tierisches, Historisches oder Fantasy, gemixt mit viel Gefühl und stets mit einer Prise Humor. Sie ist Mitglied im Autorenverband Franken und in der Coburger Autorengemeinschaft Schreibsand.

Bei schönem Wetter findet die Lesung im Büchereigarten statt.

Platzreservierung unter stadtbuecherei@coburg.de oder Tel. 09561 / 89-1420

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
Herrngasse 17
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Lesezeit im Quartier: Lesezeit 1dc27382Mo 28.08. 17:00 bis 18:00

Lesezeit im Quartier

Mediathek Neustadt

Lesezeit im Quartier

Ein gemeinschaftliches Vorlese-Projekt mit der AWO Quartiersentwicklung Neustadt für Bürgerinnen und Bürger ab 65

Lesezeit ist Wohlfühlzeit! Werden Sie Teil unserer kleinen Gruppe und lassen Sie sich in eine Welt der Fantasie, des Nachdenkens, des Lachens und Staunen entführen - je nach Motto der Veranstaltung. Sicher haben Sie es schon als Kind genossen, Geschichten vorgelesen zu bekommen.

Die Mediathek im Rathaus EG ist barrierefrei zugänglich. Wir bitten um telefonische Anmeldung unter 09568 81-136

Adresse:

Mediathek Neustadt
96465 Neustadt, Georg-Langbein-Str. 1

Tickets:

Eintritt frei, Anmeldung unter 09568 81-136

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Rollator-Kurs: Rollator Kurs Cc773de8Fr 01.09. 15:00

Rollator-Kurs

Neustadt, AWO

Rollator-Kurs

Veranstalter: Quartiersmanagement, Polizei, Rehateam Coburg und Seniorenbeirat Neustadt bei Coburg

Der Verkehrssachbearbeiter der Polizei, Alexander Höhne, wird in einem interessanten Vortrag auf Gefahren im Straßenverkehr für Menschen, die mit Rollator unterwegs sind, hinweisen. Das Rehateam Coburg kontrolliert die Rollatoren und stellt sie passend ein. Auf dem aufgebauten Parcours wird erklärt, wie man sicher über Bordsteinkanten gelangt, wie man auf unebenen Wegen läuft und wie man am sichersten in einen Bus einsteigen kann.

Der Seniorenbeirat bittet alle Interessenten, sich frühzeitig telefonisch anzumelden. Aus Kapazitätsgründen können nur maximal 20 Personen an einem Kurs teilnehmen.

Die Anmeldung richten Sie bitte entweder an:
Nathalie Haase, Quartiersmanagement, Telefon 09568 9421-20 oder an Renate Gretzbach, Telefon 09568 5495

Adresse:

Neustadt, AWO
Garten des Seniorenheims der Arbeiterwohlfahrt
Sonneberger Straße 27
96465 Neustadt

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Demenzfreundliche Fuehrung 55340d84Fr 15.09. 14:00

Rot wie die Liebe: Demenzfreundliche Führung

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

Führung für Einzelbesucher:
"Rot wie die Liebe: Demenzfreundliche Führung"

Ein neues Kulturangebot speziell für Senioren und Seniorinnen mit Unterstützungsbedarf oder Menschen mit Demenz:

Dr. Meike Leyde führt zu einer Auswahl an Kunstwerken, die im kleinen Kreis gemeinsam betrachtet und besprochen werden. Menschen mit und ohne Einschränkungen sind herzlich eingeladen, zusammen mit Angehörigen oder betreuenden Personen das Museum kennenzulernen. Verbindendes Element der ausgewählten Objekte ist deren Farbe. Ob „Rot wie die Liebe“, „Ganz in Weiß“ oder „Eine Fahrt ins Blaue“ – wer sich unter dem Aspekt der Farbe den Kunstwerken im Glasmuseum nähert, entdeckt ganz leicht Bezüge zum eigenen Leben und Er-Leben. 

Anmeldung: fuehrungen@kunstsammlungen-coburg.de oder Tel. 09561 / 879-48.

Barrierefrei zugänglich, Sitzmöglichkeiten vorhanden.

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
Rosenau 10
96472 Rödental

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Bilder der Eintracht: Bilder Der Eintracht 2436f071Di 31.01. bis So 28.05.

Bilder der Eintracht

Coburg, Kunstsammlungen der Veste Coburg

Ausstellung: "Bilder der Eintracht. Die Coburger Fürstenbrüder Johann Casimir und Johann Ernst"

Stylisch, topmodern für ihre Zeit und auffallend einheitlich – so treten uns die Coburger Fürstenbrüder Johann Casimir (1564–1633) und Johann Ernst (1566–1638) entgegen:

Die großformatigen Jugendbildnisse der Herzöge wurden 2020 erworben und anschließend aufwendig restauriert, nun lassen die beiden Gemälde ihre meisterliche Ausführung wieder erkennen.

Adresse:

Coburg, Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg, Veste Coburg 1

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Kohle & Stahl: Schloss Hohenstein 333d59bbSa 01.04. bis So 25.06.

Kohle & Stahl

Ahorn, Kunstforum Schloss Hohenstein

Ausstellung "Kohle & Stahl"

Ausstellung mit Kohlezeichnungen des Künstlers Dan Pyle und Stahlskulpturen von Guido Häfner

Die Ausstellung ist immer Freitag bis Sonntag von 10 – 18 Uhr zu besuchen. 
Besuch nur mit vorheriger Reservierung unter: stephan.zipfel@kunstforum.schloss-hohenstein.de oder telefonisch unter 0172 / 7176122.

Adresse:

Ahorn, Kunstforum Schloss Hohenstein
96482 Ahorn, Schloss Hohenstein 1

Tickets:

Reservierung per Mail oder Telefon

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Gesammelte Welten 6a3d3bd4So 30.04. bis So 27.08.

Gesammelte Welten

Coburg, Naturkunde-Museum

"Gesammelte Welten"

Naturgeschichte im Herzogtum Coburg

In Coburg gibt es naturhistorische Studien und Interessen seit dem 17. Jahrhundert. Davon zeugen zahlreiche Naturalienkabinette, von denen die des Herzogs Franz Friedrich Anton und das Herzogliche Naturalienkabinett der Prinzen Ernst und Albert überregionale Bedeutung erlangten. Coburger Universalgelehrte wie Libavius, Pernau oder Reinecke gelten als Wegbereiter der modernen Chemie, Vogelkunde und Evolutionslehre.

Adresse:

Coburg, Naturkunde-Museum
Park 6, 96450 Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Antisemitismus für Anfänger: Antisemitismus Fuer Anfaenger 169a2471So 30.04. bis So 28.05.

Antisemitismus für Anfänger

Memmelsdorf, Synagoge

Ausstellung: Antisemitismus für Anfänger

Darf man über Antisemitismus lachen? Myriam Halberstam ist der Meinung: Ja, man darf. Cartoons erfassen überspitzt die Situationen, in denen Jüdinnen und Juden immer wieder mit den absurdesten Fragen und Nebensätzen konfrontiert werden. In dieser Ausstellung wird ganz auf Humor und einen leichten Zugang zum Thema gesetzt. 

Zusätzlich zu den Wochenenden im Mai öffnen wir jeweils dienstagabends zum Dämmerschoppen.

Die Ausstellung wird gefördert durch das Bundesprogramm Demokratie leben! des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Adresse:

Memmelsdorf, Synagoge
Judengasse 6, 96190 Untermerzbach

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Spielzeug aus der Region: Spielzeug Aus Der Region 645b4163Mi 10.05. bis Mo 05.06.

Spielzeug aus der Region

Neustadt, kultur.werk.stadt

Ausstellung "Spielzeug aus der Region":
"Bären steigen aus Büchern"

Veranstalter: Sammler- und Briefmarkenfreunde e.V.

Die Ausstellung kann vom 10.05. – 05.06.2023 zu den Öffnungszeiten der kultur.werk.stadt besucht werden.

Öffnungszeiten während der PuppenFestival-Woche vom 14.  21. Mai 2023:
So., 14.05. von 10:00 – 17:00 Uhr
Mo., 15.05. von 08:30 – 12:30 Uhr & 13:30 – 16:00 Uhr
Di., 16.05. von 08:30 – 12:00 Uhr & 14:00 – 18:00 Uhr
Mi., 17.05. von 08:30 – 13:00 Uhr
Do. – So., 18. – 21.05.2023 von 10:00 – 17:00 Uhr

Adresse:

Neustadt, kultur.werk.stadt
96465 Neustadt, Bahnhofstr. 22, Foyer der kultur.werk.stadt

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Schrankenlos: Museum Der Deutschen Spielzeugindustrie B34d5fbdFr 12.05. bis Mo 31.07.

Schrankenlos

Neustadt bei Coburg, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Sonderausstellung: "Schrankenlos"

Die menschliche Figur als Inspiration zu einer künstlerischen Auseinandersetzung ist das Kernthema unserer Sonderausstellung SchrankenLos im Spielzeugmuseum in Neustadt bei Coburg.

Reduktion, Abstraktion, Formensprache und die expressive künstlerische Aussage sind ihre wesentlichen Elemente und gänzlich unabhängig von Materialien, Farbigkeit und Größe.

Wir gehen der Frage nach, wie „SchrankenLos“ die Darstellungsformen der menschlichen Anatomie und ihre Interpretationsmöglichkeiten
sein können. Um diese zu erreichen, wollen wir nun auch den Austausch mit weiteren Bildenden Künsten wie Grafik und Malerei anregen und in die Ausstellung integrieren. Auch dies soll unseren Besucher*innen wie gewohnt weiterführende Denkanstöße geben.

Adresse:

Neustadt bei Coburg, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
96465 Neustadt, Hindenburgpl. 1

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Studioglas 0fc0bd1fDo 25.05. bis So 19.11.

Studioglas aus Dänemark

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

Ausstellung: "Studioglas aus Dänemark"

Die Ausstellung bietet einen Überblick über die Entwicklung der Kunst aus Glas der letzten 40 Jahre. Ausgehend von Objekten von Finn Lynggaard, dem einflussreichen Pionier der dänischen Studioglasbewegung und Initiator des Glasmuseums in Ebeltoft, werden verschiedene mundgeblasene Gefäße präsentiert. Diese Technik hat eine lange Tradition in Dänemark. Gerade in jüngerer Zeit sind hier ganz herausragende Objekte entstanden. Daneben werden auch verstärkt konzeptionell ausgerichtete Werke gezeigt. Bedeutend ist hierbei die Designschule der Royal Danish Academy auf Bornholm, die sich zu einer internationalen Talentschmiede entwickelt hat. Zu sehen sind Objekte aus dem Bestand der Kunstsammlungen der Veste Coburg und zahlreiche aktuelle Leihgaben von Künstlern, die in Dänemark tätig sind.

Öffnungszeiten:
bis 5.11.2023: täglich 9.30 bis 13 Uhr und 13.30 Uhr bis 17 Uhr
ab 7.11.2023: Di-So 13 bis 16 Uhr, montags geschlossen

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
Rosenau 10,
96472 Rödental

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Der Verein, der nur Verein heißt!: Der Verein Verein Heisst D37a1fa6Mo 05.06. bis Fr 07.07.

Der Verein, der nur Verein heißt!

Wohnbau Stadt Coburg

Ausstellung: "Der Verein, der nur Verein heißt!"
150 Jahre Kultur für Coburg

Ein einzigartiger Verein mit einem einzigartigen Namen: 150 Jahre Kultur für Coburg

Seit 150 Jahren sind die Angebote des VEREIN e.V. fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Coburg. Früher im Verborgenen - nach einer wechselvollen Geschichte - steht der VEREIN heute mit über 425 Mitgliedern mitten in der Gesellschaft.

In einer Ausstellung im Foyer der Wohnbau Stadt Coburg präsentieren wir unsere Meilensteine der breiten Öffentlichkeit. Schauen Sie vorbei, um uns näher kennenzulernen!

Mo - Mi 8 - 16 Uhr / Do 8 - 17 Uhr / Fr 8 - 12 Uhr

Adresse:

Wohnbau Stadt Coburg
Mauer 12
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Keramiken von Wilhelm und Elly Kuch: Keramiken E2f3d6f6Fr 30.06. bis So 14.01.

Keramiken von Wilhelm und Elly Kuch

Veste Coburg, Kunstsammlungen

Ausstellung im Studio:
"Keramiken von Wilhelm und Elly Kuch"

Die Kunstsammlungen der Veste Coburg besitzen ein größeres Konvolut an Keramiken von Elly (1929 ─ 2009) und Wilhelm Kuch (*1925) aus Burgthann bei Nürnberg, die aus den 1960er bis frühen 2000er Jahren stammen. Das mit vielen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnete Keramikerpaar, das auch zu den Gründern der Gruppe 83 gehört, hat mit ihren Unikaten Maßstäbe gesetzt. Ihre Skulpturen, Wandobjekte und Gefäße zeichnen sich durch ihre enorme plastische Präsenz und ihre subtilen, überaus vielfältigen Glasuren aus.

Anlass für die Präsentation ist eine größere Schenkung von Wilhelm Kuch, die den Coburger Bestand in seiner Qualität auf eine neue Stufe hebt.

Öffnungszeiten:
Bis 05.11.2023: täglich 9.30 bis 17 Uhr
Montag, 6.11.2023 ist geschlossen
Ab 07.11.2023: 13 bis 16 Uhr

Adresse:

Veste Coburg, Kunstsammlungen
Veste Coburg 1
96450 Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Ordnung der Dinge. Grafische Serien erklären die Welt: Die Ordnung Der Dinge 5a846042Fr 07.07. bis So 08.10.

Die Ordnung der Dinge. Grafische Serien erklären die Welt

Coburg, Kunstsammlungen der Veste Coburg

Ausstellung: "Die Ordnung der Dinge. Grafische Serien erklären die Welt"

Woraus ist die Welt gemacht? Haben die Sterne einen Einfluss auf uns? Wie sieht es in anderen Erdteilen aus? Wie steht es um Werden und Vergehen in der Natur und im menschlichen Leben? Was ist ein gutes Leben? Welches Wissen sollte ein Mensch erwerben? Was ist richtig und falsch?

Seit jeher war der Mensch bemüht, Kosmos und Welt zu verstehen. Geläufige Konzepte wie die vier Elemente, die vier Erdteile, die fünf Sinne, die sieben freien Künste, die sieben Tugenden und die sieben Laster erfassten die Phänomene der Welt und des Lebens in zahlenmäßig feststehenden Einheiten. Dabei wurden diese Phänomene nicht isoliert voneinander betrachtet. Vielmehr begriff man Mikrokosmos und Makrokosmos als voneinander abhängige Systeme. Die bildenden Künste haben diese Konzepte aufgegriffen und auf vielfältige Weise zur Anschauung gebracht

Anhand von bedeutenden druckgraphischen Serien aus der Zeit vom 15. bis zum 17. Jahrhundert stellt die Ausstellung „Die Ordnung der Dinge“ einige der wichtigsten Themen vor. Zugleich macht sie auf die komplexen gedanklichen Verknüpfungen in der Wissenswelt der frühen Neuzeit aufmerksam. Alle Blätter stammen aus dem eigenen Bestand der Kunstsammlungen der Veste Coburg.

Begleitend zur Ausstellung gibt es eine kunstwissenschaftliche Vortragsreihe, Führungen und ein kreatives Vermittlungsprogramm. In den Ausstellungsräumen laden interaktive Stationen zum Mitmachen ein. Es erscheint ein Katalog.

Adresse:

Coburg, Kunstsammlungen der Veste Coburg
Veste Coburg 1
96450 Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Kunst Von Zhen Shan Ren 8ed59131Do 20.07. bis So 23.07.

Die Kunst von Zhen Shan Ren

Coburg, St. Augustin Pfarrzentrum

Internationale Kunstausstellung: "Die Kunst von Zhen Shan Ren"

„Die Kunst von Zhen Shan Ren“ berührte bereits in über 900 Städten und 50 Ländern ihr Publikum. Diese außergewöhnlichen Bilder erzählen von Mut und Hoffnung – inspiriert durch die friedliche Meditation Falun Dafa. Die Gemälde stammen von westlichen und chinesisch-stämmigen Künstlern und sind während des Schlossplatzfestes erstmals in Coburg zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Was die Betrachter erwartet
Im Gemeindezentrum von St. Augustin erleben wir, wie Falun-Dafa-Praktizierende in China die universellen Werte „Zhen Shan Ren“ bewahren (Wahrhaftigkeit – Güte – Nachsicht), obwohl das Regime sie mit Gewalt verfolgt. Wir bekommen Einblicke in mystische Welten und die traditionelle Spiritualität Chinas, genauso wie in eine dunkle politische Realität, die bis heute andauert. Mehrere der beteiligten Künstler haben die Unterdrückung am eigenen Leib erlebt. Trotzdem strahlt „Die Kunst von Zhen Shan Ren“ eine starke Botschaft der Hoffnung aus, seitdem sie 2004 erstmals in Washington gezeigt wurde.

Adresse:

Coburg, St. Augustin Pfarrzentrum
Obere Klinge 1a
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Sommerfrische: Von adligen Abenteuern und fröhlichen Ferien: Sommerfrische 2208a227Di 01.08. bis Do 31.08.

Sommerfrische: Von adligen Abenteuern und fröhlichen Ferien

Coburg, Landesbibliothek

Ausstellung: "Sommerfrische: Von adligen Abenteuern und fröhlichen Ferien"

Passend zur Jahreszeit hat die Landesbibliothek Coburg im Schloss Ehrenburg ihre neue Ausstellung „Sommerfrische. Von adligen Abenteuern und fröhlichen Ferien“ im Vorsaal auf Schloss Ehrenburg eröffnet.

Die Ferienreise, wie wir sie heute kennen, ist eine Entwicklung des 19. Jahrhunderts. Zuvor dienten Reisen einem bestimmten Zweck, sie waren teuer, beschwerlich und nicht sehr komfortabel. Nun vereinfachte der technische Fortschritt das Reisen. Durch den Ausbau vor allem der Eisenbahn wurde es einfacher und erschwinglicher. Auch das Bürgertum entdeckte dieses Freizeitvergnügen für sich. In diesem Zuge wurden Gasthöfe und Hotels eröffnet, Reisebüros gegründet, Reiseführer publiziert und so der Grundstein für den Wirtschaftszweig Tourismus gelegt.

Die von Sabine Mühlig, Diplom-Bibliothekarin, kuratierte Ausstellung zeigt exemplarisch drei Reisen aus dem Herzoghaus Sachsen-Coburg und Gotha sowie ausgewählte Reiseliteratur aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Illustriert werden z.B. die Seefahrten von Prinz Alfred bis nach Australien, ehe er 1893 Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha wurde. Bereits zuvor hatte sein Vorgänger Ernst II. zusammen mit seiner Frau Alexandrine eine Reise nach Afrika unternommen, die von ihr ausführlich dokumentiert wurde. Gezeigt wird ferner, wie der Thüringer Wald zum Naturerlebnis wurde. Davon zeugen Karten mit Wanderwegen und sonstigen Verkehrswegen in der Ausstellung.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 31. August 2023. Sie kann während der üblichen Öffnungszeiten der Bibliothek kostenlos besucht werden. Bitte beachten Sie die verkürzten Ferienöffnungszeiten ab dem 31. Juli 2023. Führungen sind auf Anfrage möglich.

Adresse:

Coburg, Landesbibliothek
Schlossplatz 1
96450 Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

We Love Barbie!?: Barbie Ausstellung 6ea09e63Mi 06.09. bis Mi 01.11.

We Love Barbie!?

Neustadt bei Coburg, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Sonderausstellung: "We Love Barbie!?"

Barbie – die erfolgreichste Puppe der Welt – ist in zahlreichen Facetten im Museum der Deutschen Spielzeugindustrie zu Gast. Dabei werden auch ihre oberfränkischen Wurzeln, die in Neustadt bei Coburg liegen, beleuchtet.

Die Sonderausstellung "We love Barbie!?" präsentiert bis zum 1. November 2023 eine bunte Vielfalt an Barbies insbesondere aus den 1980er- und 1990er-Jahren. Eingebettet in unterschiedliche Themenwelten wird der jeweilige Zeitgeist den kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern anschaulich vermittelt. Dabei wird in der Sonderausstellung die Barbiewelt auch kontrovers diskutiert: Die Besucherinnen und Besuchern haben dabei die Möglichkeit, sich mit ihrer Meinung aktiv in die Ausstellung mit einzubringen.

Adresse:

Neustadt bei Coburg, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
Hindenburgpl. 1
96465 Neustadt bei Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Helden der Kindheit - Snoopy, Spider-Man & Co.: Helden Der Kindheit B11a0df7So 17.09. bis So 29.10.

Helden der Kindheit - Snoopy, Spider-Man & Co.

Ahorn, Kunstforum Schloss Hohenstein

Helden der Kindheit - Snoopy, Spider-Man & Co.

Die Ausstellung umfasst Farbradierungen, handsignierte Leinwanddrucke und limitierte Trickfilmanimationen auf Folie und ist immer Freitag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr zu besuchen.

Mit vorheriger Reservierung unter: stephan.zipfel@kunstforum.schloss-hohenstein.de oder telefonisch unter 0172 / 7176122.

Adresse:

Ahorn, Kunstforum Schloss Hohenstein
Hohenstein 1
96482 Ahorn

Tickets:

nur mit vorheriger Reservierung

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Marinekameradschaft B3002185Do 21.09. bis Fr 06.10.

Marinekameradschaft Flottenverein Neustadt und Shanty-Chor Seehunde

Neustadt, kultur.werk.stadt

Ausstellung: "Marinekameradschaft Flottenverein Neustadt und Shanty-Chor Seehunde"

Die Liebe zur Seefahrt verbindet beide Vereine, da dieses Ziel für Sie Tradition bedeutet.
Die Vereine sind für Gleichgesinnte, deren Herzen für die Seefahrt, den Bau der Schiffe sowie Ihrer Technik und ganz allgemein fürs Meer schlagen.
Der eine konzentriert sich mehr auf die sogenannten „Shanties“ – Arbeitlieder der Seeleute, die die Arbeit erleichtern sollten – der Andere grundsätzlich auf die Schifffahrt sowie Alles was dazu gehört.

Alle die sich für die Seefahrt, die Schiffe und das Meer begeistern sind herzlich eingeladen.

Öffnungszeiten:
Montag 8.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Dienstag 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch 8.30 bis 13.00 Uhr
Donnerstag 8.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag 8.30 bis 13.00 Uhr

Adresse:

Neustadt, kultur.werk.stadt
Bahnhofstraße 22
96465 Neustadt

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Isle Of Wight F302a601Heute bis So 03.03.

Isle of Wight - Ferieninsel von Queen Victoria und Prinz Albert

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung: "Isle of Wight - Ferieninsel von Queen Victoria und Prinz Albert"

Öffnungszeiten: täglich 9-17 Uhr

Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Coburg und der Isle of Wight widmet sich das Naturkunde-Museum Coburg der Insel vor der Südküste Großbritanniens.

Die Größe der rautenförmigen Insel ist mit 640 km² überschaubar. Dies tut ihrer Beliebtheit aber schon seit langer Zeit keinen Abbruch, denn bereits Queen Victoria (1819-1901) und Prinz Albert (1819-1861) begeisterten sich für die Insel. Osborne House, der ehemalige Sommersitz der königlichen Familie, ist immer noch die Hauptattraktion. Die Queen kaufte das Haus 1845 als private Rückzugsstätte und ließ es nach Plänen ihres Ehemannes im italienischen Stil umbauen und erweitern.
Da Thronfolger König Eduard VII. nach dem Tod seiner Mutter, die am 22. Januar 1901 im Osborne House starb, keine sinnvolle Verwendung mehr für das Anwesen hatte, schenkte er es 1903 der britischen Nation. Es befindet sich weitgehend im Originalzustand, gewährt einen realistischen Einblick in das Leben der Königin und ihrer Familie und ist seither als Museum für jedermann zugänglich.
Die Ausstellung betrachtet aber nicht nur das Osborne House, sondern behandelt auch die Erdgeschichte, die Natur und weitere Touristenziele der Insel.
So gibt es seit dem Jahr 2000 in Sandown ein Saurier-Museum. Als Attraktion gelten hier die Nachbildungen lebensgroßer Dinosaurier. Dabei stützten sich ihre Erbauer auf Fossilienfunde aus der Region, denn die Isle of Wight gilt schon lange als eine der ergiebigsten europäischen Fundstätten für Dinosaurierüberreste.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
Park 6
96450 Coburg

Tickets:

5,00 € bzw. 2,00 €

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Csm Kunstverein Jahresausstellung Give Peace A Chance 1 1697197710 8d35b40645 Ec1d883dSa 18.11. bis So 17.12.

Give Peace a Chance

Coburg, Kunstverein

Give Peace a Chance

1969 legten sich John Lennon und Yoko One kurz nach ihrer Heirat in Amsterdam eine Woche lang ins Bett, um gegen den Vietnamkrieg zu protestieren.

2023 lädt der Kunstverein Coburg zur Auseinandersetzung mit dem Motto Give Peace a Chance ein. Das Ergebnis ist eine Ausstellung vielfältiger künstlerischer Positionen in Malerei, Zeichnung, Druckgraphik, Fotografie, Skulptur und Video.

Die ausgestellten Kunstwerke sind Visionen und Botschaften von Frieden und Harmonie, die die Kunstschaffenden mit den Besucherinnen und Besuchern teilen möchten. Jedes Werk erzählt eine einzigartige Geschichte und lädt Sie ein, über die Bedeutung des Friedens in unserem Leben nachzudenken.
Genießen Sie Ihren Besuch und lassen Sie sich von der Kraft der Kunst und der Botschaft von Give Peace a Chance berühren.

Den Kunstpreis Blau-Orange gestiftet von der Raiffeisenbank Coburg erhielten in dieser Ausstellung:

  • Benno Noll “Gimme Shelter“
  •  Beate Göckeritz „Lebt die Hoffnung, fragte die Taube“
  • Thomas Habermann „Geschlossenen Gesellschaft“

Adresse:

Coburg, Kunstverein
Park 4 a,
96450 Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Csm Michael Kettner 1700904600 31775c611b 87d4e979Mo 27.11. bis Sa 13.01.

Michael Kettner - Acrylbilder

Coburg, Stadtbücherei

Michael Kettner - Acrylbilder

Die großformatigen Acrylbilder Michael Kettners bestechen durch ihre leuchtenden Farben. Inspiriert durch die Spachteltechnik mit Wandfarbe an Zimmerwänden begann der Künstler diese Technik auf große Leinwände zu übertragen. Im Laufe der Zeit verfeinerte er seine Technik und arbeitet auch schon mal mit Duschabzieher, Pinsel und Spraydose. Mit seiner Liebe zu Farbkombinationen möchte er Gefühle bei  der  Betrachtung auslösen. 

In seinem Atelier sucht der Coburger Kundendienst-Techniker Ausgleich zu seinem Berufsalltag und hat als Künstler bereits Aufmerksamkeit gefunden.

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
Herrngasse 17
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Bilderausstellung: Farbrausch x 2: Csm Ausstellung 2023 287182417b 583566e0Do 30.11. bis Fr 29.12.

Bilderausstellung: Farbrausch x 2

Neustadt, kultur.werk.stadt

Bilderausstellung: Farbrausch x 2

von Andrea Klebeg und Eva Golandsky

Beide Künstlerinnen stammen aus und leben in Neustadt.

Malen bedeutet Leidenschaft und die innere Ruhe finden. Ein Bild mit einer gewissen Vorstellung zu beginnen und auch mal während des Malens die Richtung zu ändern, ist Kreativität. Unter welchem der Bilder sich ein anderes „versteckt“, liegt im Auge des Betrachters.“

Lassen Sie sich überraschen, es lohnt sich!

Besuchen Sie die Ausstellung vom 30.11. – 29.12.2023 zu den Öffnungszeiten der Kultur.werk.stadt.

Adresse:

Neustadt, kultur.werk.stadt
Bahnhofstraße 22
96465 Neustadt bei Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Csm Kunstverein 5 Stefan A Wengen Das Schweigen Der Steppe 2020 1702562487 887a094b9e 0b089432Heute bis So 07.04.

Original Gurus und andere Werke

Coburg, Kunstverein

Ausstellung von Stefan à Wengen: "Original Gurus und andere Werke"

Das Jubiläumsjahr des Kunstvereins beginnt mit einer außergewöhnlichen Ausstellung des Künstlers Stefan à Wengen. Der berühmte Schweizer Maler, der aktuell in Düsseldorf lebt, zeigt in Coburg drei besondere Werkgruppen: Tierporträts, Bärtige und Schädel. Seine atmosphärisch aufgeladenen Gemälde sind von Motiven der Kunstgeschichte und von der Filmwelt inspiriert. Sie suchen auch Bezüge zu anderen Kulturen, aus denen der Künstler tief symbolische Bildelemente miteinander verbindet, mit denen er bewusst neue besondere Welten erschaffen will.

Adresse:

Coburg, Kunstverein
Park 4 a
96450 Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google