Veranstaltungen

Draussen vor der Tür: Borchert Vh 3420c1feFr 01.10. 20:00

Draussen vor der Tür

Coburg, Theater in der Reithalle

Von Wolfgang Borchert

Das vielleicht erste und womöglich authentischste Stück „Trümmerliteratur“ ist das einzige Drama von Wolfgang Borchert: „Draußen vor der Tür“. Vor 74 Jahren von seinem schon schwer erkrankten Autoren fertiggestellt, teilt es heute das Schicksal der ihm vorangegangenen Zeit des nationalsozialistischen Terrors. Seine Zeitzeugen sind bis auf wenige mittlerweile alle verstorben. Der Aufschrei gegen das Vergessen, der es sein sollte, ist heute mehr als das, er ist gleichzeitig auch zum Teil unserer Erinnerungs- und Aufarbeitungskultur geworden.

Landestheater Coburg, Premiere am 1. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Next to Normal: Normal Vh Ec403cb3Sa 02.10. 19:30

Next to Normal

Landestheater Coburg, Großes Haus

Musik von Tom Kitt, Buch und Gesangstexte von Brian Yorkey
Deutsch von Titus Hoffmann

„Wir haben die glücklichste Klospülung der Straße“, erklärt Diana Goodman, die seit 16 Jahren an einer bipolaren Störung leidet, ihrem entsetzten Mann, nachdem sie ihre stimmungsaufhellenden Medikamente der Toilette übereignet hat. Der Mut von Brian Yorkey (Text) und Tom Kitt (Musik) sich einem Hinter-Vorgehaltener-Hand-Thema mit schroffem Humor zu nähern hat sich ausgezahlt. Sie sind für ihr Musical über eine psychisch kranke Vorstadtmutter 2010 mit dem Pulitzer-Preis (Best Drama) ausgezeichnet worden und auch sonst war die Kritik nicht sparsam mit ihrem Lob: Bei elf Tony Award Nominierungen räumte das Musical 2009 in drei Kategorien ab (Best Original Score, Best Orchestration, Best Performance by a leading actress in a musical).

Landestheater Coburg, Premiere am 2. Oktober 2021

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Così fan tutte: Cosi Vh 82f38d06So 03.10. 18:00

Così fan tutte

Landestheater Coburg, Großes Haus

Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart | Libretto von Lorenzo Da Ponte

„So machen es alle!“, klärt Don Alfonso seine Freunde Ferrando und Guglielmo über die Untreue der Frauen auf – auch ihre Verlobten Dorabella und Fiordiligi bilden da keine Ausnahme. Die jungen Männer weisen dies empört zurück und nehmen die Wette an: Sie versuchen verkleidet die Verlobte des jeweils anderen zu verführen. Was als leichtfertiges Experiment und erotisches Spiel beginnt, wird zunehmend bitterer Ernst …

Landestheater Coburg, Premiere am 3. Oktober 2021

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Draussen vor der Tür: Borchert Vh 3420c1feSo 03.10. 20:00

Draussen vor der Tür

Coburg, Theater in der Reithalle

Von Wolfgang Borchert

Das vielleicht erste und womöglich authentischste Stück „Trümmerliteratur“ ist das einzige Drama von Wolfgang Borchert: „Draußen vor der Tür“. Vor 74 Jahren von seinem schon schwer erkrankten Autoren fertiggestellt, teilt es heute das Schicksal der ihm vorangegangenen Zeit des nationalsozialistischen Terrors. Seine Zeitzeugen sind bis auf wenige mittlerweile alle verstorben. Der Aufschrei gegen das Vergessen, der es sein sollte, ist heute mehr als das, er ist gleichzeitig auch zum Teil unserer Erinnerungs- und Aufarbeitungskultur geworden.

Landestheater Coburg, Premiere am 1. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Next to Normal: Normal Vh Ec403cb3Do 07.10. 19:30

Next to Normal

Landestheater Coburg, Großes Haus

Musik von Tom Kitt, Buch und Gesangstexte von Brian Yorkey
Deutsch von Titus Hoffmann

„Wir haben die glücklichste Klospülung der Straße“, erklärt Diana Goodman, die seit 16 Jahren an einer bipolaren Störung leidet, ihrem entsetzten Mann, nachdem sie ihre stimmungsaufhellenden Medikamente der Toilette übereignet hat. Der Mut von Brian Yorkey (Text) und Tom Kitt (Musik) sich einem Hinter-Vorgehaltener-Hand-Thema mit schroffem Humor zu nähern hat sich ausgezahlt. Sie sind für ihr Musical über eine psychisch kranke Vorstadtmutter 2010 mit dem Pulitzer-Preis (Best Drama) ausgezeichnet worden und auch sonst war die Kritik nicht sparsam mit ihrem Lob: Bei elf Tony Award Nominierungen räumte das Musical 2009 in drei Kategorien ab (Best Original Score, Best Orchestration, Best Performance by a leading actress in a musical).

Landestheater Coburg, Premiere am 2. Oktober 2021

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Giraffen können nicht tanzen: Giraffen 32d33f82Fr 08.10. 11:00

Giraffen können nicht tanzen

Coburg, Theater in der Reithalle

Tanztheater nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Giles Andreae und Guy Parker-Rees

Einmal im Jahr treffen sich alle Tiere in Afrika zum Dschungeltanz: Die Warzenschweine tanzen Walzer, die Rhinozerosse Rock`n`Roll, die Löwen Tango … Nur die Giraffe ist traurig – sie wird von den anderen ausgelacht, denn mit ihrem langen Hals und den dünnen Beinen ist es wirklich schwierig, eine gute Figur beim Tanzen zu machen. Zum Glück weiß die Heuschrecke Rat: „Vielleicht brauchst du einfach andere Musik!“ Sie holt ihre Violine hervor und ehe die Giraffe sich versieht, beginnt ihr Körper wie von selbst zu tanzen: Sie schwingt die Hufe und macht sogar einen Rückwärtssalto. Beeindruckt schauen ihr die anderen Tiere zu. Giraffen können sehr wohl tanzen!

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Exit Österreich: Exit Vh Eb221710Fr 08.10. 20:00

Exit Österreich

Coburg, Münchner Hofbräu

Texte von Helmut Qualtinger und anderen, kuratiert von Florian Graf

Aus den Satiren von Helmut Qualtinger hat Schauspieler Florian Graf einen Kabarettabend zusammengestellt, in dessen Adern die Hassliebe des Grandseigneurs des österreichischen Humors zu seiner Heimat pulsiert. Holger Seitz, dem Coburger Publikum schon als Regisseur von „Robin Hood“ bekannt, wird dieses kabarettistische Zuckerl im Saal des Münchner Hofbräus auf die Bühne bringen. Als Flusspirat und Travnicek werden sich unsere Hofschauspieler Stephan Mertl und Niklaus Scheibli die Ehre geben. Es wird eine Hetz!

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Münchner Hofbräu
96450 Coburg, Kleine Johannisgasse 8

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Giraffen können nicht tanzen: Giraffen 32d33f82Sa 09.10. 15:00

Giraffen können nicht tanzen

Coburg, Theater in der Reithalle

Tanztheater nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Giles Andreae und Guy Parker-Rees

Einmal im Jahr treffen sich alle Tiere in Afrika zum Dschungeltanz: Die Warzenschweine tanzen Walzer, die Rhinozerosse Rock`n`Roll, die Löwen Tango … Nur die Giraffe ist traurig – sie wird von den anderen ausgelacht, denn mit ihrem langen Hals und den dünnen Beinen ist es wirklich schwierig, eine gute Figur beim Tanzen zu machen. Zum Glück weiß die Heuschrecke Rat: „Vielleicht brauchst du einfach andere Musik!“ Sie holt ihre Violine hervor und ehe die Giraffe sich versieht, beginnt ihr Körper wie von selbst zu tanzen: Sie schwingt die Hufe und macht sogar einen Rückwärtssalto. Beeindruckt schauen ihr die anderen Tiere zu. Giraffen können sehr wohl tanzen!

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Giraffen können nicht tanzen: Giraffen 32d33f82So 10.10. 15:00

Giraffen können nicht tanzen

Coburg, Theater in der Reithalle

Tanztheater nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Giles Andreae und Guy Parker-Rees

Einmal im Jahr treffen sich alle Tiere in Afrika zum Dschungeltanz: Die Warzenschweine tanzen Walzer, die Rhinozerosse Rock`n`Roll, die Löwen Tango … Nur die Giraffe ist traurig – sie wird von den anderen ausgelacht, denn mit ihrem langen Hals und den dünnen Beinen ist es wirklich schwierig, eine gute Figur beim Tanzen zu machen. Zum Glück weiß die Heuschrecke Rat: „Vielleicht brauchst du einfach andere Musik!“ Sie holt ihre Violine hervor und ehe die Giraffe sich versieht, beginnt ihr Körper wie von selbst zu tanzen: Sie schwingt die Hufe und macht sogar einen Rückwärtssalto. Beeindruckt schauen ihr die anderen Tiere zu. Giraffen können sehr wohl tanzen!

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Exit Österreich: Exit Vh Eb221710So 10.10. 20:00

Exit Österreich

Coburg, Münchner Hofbräu

Texte von Helmut Qualtinger und anderen, kuratiert von Florian Graf

Aus den Satiren von Helmut Qualtinger hat Schauspieler Florian Graf einen Kabarettabend zusammengestellt, in dessen Adern die Hassliebe des Grandseigneurs des österreichischen Humors zu seiner Heimat pulsiert. Holger Seitz, dem Coburger Publikum schon als Regisseur von „Robin Hood“ bekannt, wird dieses kabarettistische Zuckerl im Saal des Münchner Hofbräus auf die Bühne bringen. Als Flusspirat und Travnicek werden sich unsere Hofschauspieler Stephan Mertl und Niklaus Scheibli die Ehre geben. Es wird eine Hetz!

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Münchner Hofbräu
96450 Coburg, Kleine Johannisgasse 8

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Exit Österreich: Exit Vh Eb221710Di 12.10. 20:00

Exit Österreich

Coburg, Münchner Hofbräu

Texte von Helmut Qualtinger und anderen, kuratiert von Florian Graf

Aus den Satiren von Helmut Qualtinger hat Schauspieler Florian Graf einen Kabarettabend zusammengestellt, in dessen Adern die Hassliebe des Grandseigneurs des österreichischen Humors zu seiner Heimat pulsiert. Holger Seitz, dem Coburger Publikum schon als Regisseur von „Robin Hood“ bekannt, wird dieses kabarettistische Zuckerl im Saal des Münchner Hofbräus auf die Bühne bringen. Als Flusspirat und Travnicek werden sich unsere Hofschauspieler Stephan Mertl und Niklaus Scheibli die Ehre geben. Es wird eine Hetz!

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Münchner Hofbräu
96450 Coburg, Kleine Johannisgasse 8

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Exit Österreich: Exit Vh Eb221710Do 14.10. 20:00

Exit Österreich

Coburg, Münchner Hofbräu

Texte von Helmut Qualtinger und anderen, kuratiert von Florian Graf

Aus den Satiren von Helmut Qualtinger hat Schauspieler Florian Graf einen Kabarettabend zusammengestellt, in dessen Adern die Hassliebe des Grandseigneurs des österreichischen Humors zu seiner Heimat pulsiert. Holger Seitz, dem Coburger Publikum schon als Regisseur von „Robin Hood“ bekannt, wird dieses kabarettistische Zuckerl im Saal des Münchner Hofbräus auf die Bühne bringen. Als Flusspirat und Travnicek werden sich unsere Hofschauspieler Stephan Mertl und Niklaus Scheibli die Ehre geben. Es wird eine Hetz!

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Oktober 2021

Adresse:

Coburg, Münchner Hofbräu
96450 Coburg, Kleine Johannisgasse 8

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google