Veranstaltungen

1. Coburger Kammerkonzert: Ltc Zuschauer 0ea36195Sa 25.02. 19:30

Die Dreigroschenoper

Landestheater Coburg, Großes Haus

Von Bertolt Brecht nach John Gays „The Beggar’s Opera“

Tatsächlich hat die Welt der Dreigroschenoper mit ihren Gaunern, Kleinkriminellen, Bettlern, Ausbeutern und Ausgebeuteten bis heute nichts von ihrer Faszination und ungeheuerlichen Brisanz verloren. Im Gegenteil! Schließlich sind Aussagen wie „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ in schweren Krisenzeiten, wie wir sie aktuell wieder durchleben, aktueller denn je. Das Landestheater Coburg bringt nun Brechts und Weills Geniestreich als letzte große Schauspielproduktion vor der Schließung des Großen Hauses mit dem ganzen Schauspielensemble auf die Bühne.

Landestheater Coburg, Premiere am 25. Februar 2023

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Lucia di Lammermoor: Lucia Ch Cd2f8aa8So 26.02. 18:00

Lucia di Lammermoor

Landestheater Coburg, Großes Haus

Dramma tragico in drei Akten von Gaetano Donizetti

Schottland im 16. Jahrhundert. Die Hochzeit, der vermeintlich „schönste Tag des Lebens“, wird für Lucia zum Albtraum: Auf Drängen ihres Bruders Enrico unterschreibt sie den Ehevertrag mit Lord Arturo, als plötzlich ihre wahre Liebe erscheint: Edgardo Ravenswood, der Todfeind ihrer Familie. Dieser verflucht sie. Noch in der Hochzeitsnacht tötet Lucia ihren Ehemann und kehrt zur Festgesellschaft zurück – das Kleid blutverschmiert, ein Dolch in der Hand, dem Wahnsinn nahe.

Landestheater Coburg, Premiere am 21. Januar 2023

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 28.02. 19:30

Dancing Pina

Coburg, Kino Utopolis

Der faszinierende Dokumentarfilm zeigt in zwei sehr unterschiedlichen Szenarien die aktuelle Arbeit am künstlerischen Erbe der bekanntesten und bedeutendsten
Choreographin ihrer Zeit: Pina Bausch. Der Film begleitet die Arbeit an der Wiederaufführung zweier Werke von Pina Bausch. Während in der Dresdner Semperoper die Ballettkompanie Pinas Tanz „Iphigenie auf Tauris“ probt, arbeiten im Senegal die Tänzer*innen an ihrem Ballett „Le Sacre du Printemps“.

Dabei passiert etwas Erstaunliches: Denn während Bauschs revolutionäre Choreografien den modernen Tanz revolutionierten, verändert ihre Arbeit nun das Leben der Tänzerinnen und Tänzer. Während sie sich vorher im festen
Gefüge von Streetdance, klassichem Ballett und traditionellem afrikanischen Tänzen bewegten, lernen sie nun, aus diesem Korsett auszubrechen.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2022

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

1. Coburger Kammerkonzert: Ltc Zuschauer 0ea36195So 05.03. 15:00

Die Dreigroschenoper

Landestheater Coburg, Großes Haus

Von Bertolt Brecht nach John Gays „The Beggar’s Opera“

Tatsächlich hat die Welt der Dreigroschenoper mit ihren Gaunern, Kleinkriminellen, Bettlern, Ausbeutern und Ausgebeuteten bis heute nichts von ihrer Faszination und ungeheuerlichen Brisanz verloren. Im Gegenteil! Schließlich sind Aussagen wie „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ in schweren Krisenzeiten, wie wir sie aktuell wieder durchleben, aktueller denn je. Das Landestheater Coburg bringt nun Brechts und Weills Geniestreich als letzte große Schauspielproduktion vor der Schließung des Großen Hauses mit dem ganzen Schauspielensemble auf die Bühne.

Landestheater Coburg, Premiere am 25. Februar 2023

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

1. Coburger Kammerkonzert: Ltc Zuschauer 0ea36195Di 07.03. 19:30

Die Dreigroschenoper

Landestheater Coburg, Großes Haus

Von Bertolt Brecht nach John Gays „The Beggar’s Opera“

Tatsächlich hat die Welt der Dreigroschenoper mit ihren Gaunern, Kleinkriminellen, Bettlern, Ausbeutern und Ausgebeuteten bis heute nichts von ihrer Faszination und ungeheuerlichen Brisanz verloren. Im Gegenteil! Schließlich sind Aussagen wie „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ in schweren Krisenzeiten, wie wir sie aktuell wieder durchleben, aktueller denn je. Das Landestheater Coburg bringt nun Brechts und Weills Geniestreich als letzte große Schauspielproduktion vor der Schließung des Großen Hauses mit dem ganzen Schauspielensemble auf die Bühne.

Landestheater Coburg, Premiere am 25. Februar 2023

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

1. Coburger Kammerkonzert: Ltc Zuschauer 0ea36195Sa 11.03. 19:30

Die Dreigroschenoper

Landestheater Coburg, Großes Haus

Von Bertolt Brecht nach John Gays „The Beggar’s Opera“

Tatsächlich hat die Welt der Dreigroschenoper mit ihren Gaunern, Kleinkriminellen, Bettlern, Ausbeutern und Ausgebeuteten bis heute nichts von ihrer Faszination und ungeheuerlichen Brisanz verloren. Im Gegenteil! Schließlich sind Aussagen wie „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ in schweren Krisenzeiten, wie wir sie aktuell wieder durchleben, aktueller denn je. Das Landestheater Coburg bringt nun Brechts und Weills Geniestreich als letzte große Schauspielproduktion vor der Schließung des Großen Hauses mit dem ganzen Schauspielensemble auf die Bühne.

Landestheater Coburg, Premiere am 25. Februar 2023

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

1. Coburger Kammerkonzert: Ltc Zuschauer 0ea36195Mi 15.03. 19:30

Die Dreigroschenoper

Landestheater Coburg, Großes Haus

Von Bertolt Brecht nach John Gays „The Beggar’s Opera“

Tatsächlich hat die Welt der Dreigroschenoper mit ihren Gaunern, Kleinkriminellen, Bettlern, Ausbeutern und Ausgebeuteten bis heute nichts von ihrer Faszination und ungeheuerlichen Brisanz verloren. Im Gegenteil! Schließlich sind Aussagen wie „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ in schweren Krisenzeiten, wie wir sie aktuell wieder durchleben, aktueller denn je. Das Landestheater Coburg bringt nun Brechts und Weills Geniestreich als letzte große Schauspielproduktion vor der Schließung des Großen Hauses mit dem ganzen Schauspielensemble auf die Bühne.

Landestheater Coburg, Premiere am 25. Februar 2023

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Giselle: Giselle Vh 17a3d48bDo 16.03. 19:30

Giselle

Landestheater Coburg, Großes Haus

Ballet phantastique in zwei Akten

Das Bauernmädchen Giselle hat sich in den als Bauer verkleideten Herzog Albert verliebt. Sie glaubt an die Beteuerung seiner Liebe, bis sie erkennen muss, dass Albert mit Prinzessin Bathilde verlobt ist. Giselle verliert den Verstand und stirbt. Sie wird in die Gemeinschaft der Wilis aufgenommen: Geister betrogener Frauen, die nachts ihre Gräber verlassen, um Männer in der Nacht zum Tanz zu verführen, bis diese sterben. Als Wili trifft Giselle erneut auf Albert, der reumütig ihr Grab aufsucht …

Landestheater Coburg, Premiere am 4. Februar 2023

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Sistanagila: Sistangila Vh 6f5d98edDo 16.03. 20:00

Sistanagila

Coburg, Leise am Markt

„Ein Lied kann eine Brücke sein“ (Der Spiegel)

Die in Berlin lebenden israelischen und iranischen Musiker suchen mit ihrem Projekt den Dialog. Sie bedienen sich sowohl folkloristischer und religiöser Melodien aus Klezmer, sephardischer und traditionell persischer Musik als auch moderner und klassischer Kompositionen. Die unterschiedlichen Melodien und Motive, neu arrangiert mit Einflüssen von Flamenco und Jazz bis hin zu progressivem Metal, verschmelzen zu einer Musik, die etwas ganz Neues entstehen lässt und eine Brücke zwischen zwei Welten baut.

Adresse:

Coburg, Leise am Markt
96450 Coburg, Herrngasse 2

Tickets:

09561 / 7951735

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

1. Coburger Kammerkonzert: Ltc Zuschauer 0ea36195Fr 17.03. 19:30

Die Dreigroschenoper

Landestheater Coburg, Großes Haus

Von Bertolt Brecht nach John Gays „The Beggar’s Opera“

Tatsächlich hat die Welt der Dreigroschenoper mit ihren Gaunern, Kleinkriminellen, Bettlern, Ausbeutern und Ausgebeuteten bis heute nichts von ihrer Faszination und ungeheuerlichen Brisanz verloren. Im Gegenteil! Schließlich sind Aussagen wie „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ in schweren Krisenzeiten, wie wir sie aktuell wieder durchleben, aktueller denn je. Das Landestheater Coburg bringt nun Brechts und Weills Geniestreich als letzte große Schauspielproduktion vor der Schließung des Großen Hauses mit dem ganzen Schauspielensemble auf die Bühne.

Landestheater Coburg, Premiere am 25. Februar 2023

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Ausstellung: Heute bis Do 06.04.

Verꓘehrte Welt

Coburg, Landesbibliothek

"Verꓘehrte Welt. Grimmelshausen (1622/3-1676) und sein Werk"

Die Ausstellung der Landesbibliothek Coburg nimmt den 400. Geburtstag von Grimmelshausen zum Anlass, Leben und Werk dieses Schriftstellers, der über viele Jahre als Soldat diente, zu beschreiben.Die Bibliothek greift hierfür auf ihren reichhalten Bestand an frühen Grimmelshausen-Drucken aus dem 17. Jahrhundert zurück, darunter sehr seltene Ausgaben.

Die Ausstellung veranschaulicht mittels weiterer zeitgenössischer Schriften anderer Autoren den historischen Hintergrund von Grimmelshausens Werken, die nicht ohne Nachwirkungen bis in die Gegenwart hinein geblieben sind.

Verꓘehrte Welt - Landesbibliothek Coburg

Adresse:

Coburg, Landesbibliothek
96450 Coburg, Schloßplatz 1

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Mit jeder Faser: Faser A04784a2Heute bis So 16.04.

Mit jeder Faser

Coburg, Naturkunde-Museum

Sonderausstellung: "Mit jeder Faser - Über die Stoffe um uns herum"

Textilien sind Stoffe, die wir für Kleidung, Badetücher, Vorhänge, Polstermöbel, aber auch für Netze, Gurte, Filter, Schutz-, Speicher- und Isoliermatten und vieles andere benötigen.

Die Ausstellung entführt in die Welt der Fasern. Im Fokus stehen auch moderne synthetische Fasern, die uns heute vielfach umgeben und ständig weiterentwickelt werden.

Adresse:

Coburg, Naturkunde-Museum
96450 Coburg, Park 6

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Bilder der Eintracht: Bilder Der Eintracht 2436f071Heute bis So 28.05.

Bilder der Eintracht

Coburg, Kunstsammlungen der Veste Coburg

Ausstellung: "Bilder der Eintracht. Die Coburger Fürstenbrüder Johann Casimir und Johann Ernst"

Stylisch, topmodern für ihre Zeit und auffallend einheitlich – so treten uns die Coburger Fürstenbrüder Johann Casimir (1564–1633) und Johann Ernst (1566–1638) entgegen:

Die großformatigen Jugendbildnisse der Herzöge wurden 2020 erworben und anschließend aufwendig restauriert, nun lassen die beiden Gemälde ihre meisterliche Ausführung wieder erkennen.

Adresse:

Coburg, Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg, Veste Coburg 1

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Double Feature Teil 2: Double Feature Teil 2 A45168ceHeute bis So 16.04.

Double Feature

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

Ausstellung: "Double Feature Teil 2 - Die Klasse freie Kunst Glas der Hochschule Koblenz"

Das Institut für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz zeigt im zweiten Teil der Ausstellung „Double Feature“ neue Werke von Studierenden und jungen Absolventen.

Dabei wird ein breites Spektrum von zeitgenössischen Tendenzen in der Kunst mit dem Material Glas ausgebreitet und damit die Vielfältigkeit des Materials und die Spannbreite der Ausbildung am IKKG dokumentiert.

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
96472 Rödental, Rosenau 10

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google